All posts by Redaktion

10Apr/18

Landesmeisterschaften Gerätturnen an der HBG

Ein Bericht von Birgit Dittmar

Am 23.Januar 2018 fanden an der HBG die Landesmeisterschaften Gerätturnen (WK IV) statt. Teams aus ganz NRW, die sich jeweils über die Stadtmeisterschaft und die Bezirksregierungsmeisterschaften für dieses Finale qualifiziert hatten, traten hier gegen einander an. Auch unsere Schule hatte ein Team in der Jungenwertung dabei.

5 Mannschaftsmitglieder stellen ein Team und je nachdem, wie viele Mädchen oder Jungen im Team sind, wird man der Jungen- oder Mädchenwertung zugeordnet. Für die HBG gingen Lionel Leikom, Larry Leikom, Cem Ali Tansel, Edem Sghir und Helia Valizadeh (Ersatzmann: Noél Rodrigo) an den Start. Das Team wuchs über sich hinaus und konnte den 4. Platz beim Landesfinale für sich sichern und verfehlte somit knapp das Treppchen. Alle waren sich einig, dass sie im nächsten Jahr noch einmal antreten wollen.

10Apr/18

„Kölle putzmunter“ – Reinigungsaktion rund um die Sporthalle

Ein Bericht von Birgit Dittmar

Die Freiluftsaison öffnet wieder ihre Tore und der Sportunterricht an der HBG kann endlich wieder outdoor stattfinden. Der Frühjahrsputz rund um die Außenplätze stand direkt zum Schulstart nach den Osterferien auf der Aktivitätsliste der Schülerinnen und Schüler. Ganz beseitigt werden konnte der Müll, der die Wege rund um die HBG säumt, leider nicht, doch ein Anfang ist gemacht!  Danke an alle helfenden Hände.

22Mrz/18

1. Platz bei der Stadtmeisterschaft Handball

Ein Bericht von Beatriz Wurl

Am 14.12. fand an der Heinrich-Böll-Gesamtschule die Stadtmeisterschaft im Handball in allen Wettkampfklassen statt.

Wir selbst starteten mit insgesamt drei Jungenmannschaften und einer Mädchenmannschaft. Die SchülerInnen und Schüler der Sekundarstufe I haben teilweise erst bei uns in der AG mit Handball spielen angefangen und haben sich gegen die routinierten Gegner gut geschlagen.

Die Jungenmannschaft aus der Sekundarstufe II war ein Gemisch aus Vereinsspielern und Spielern, die niemals zuvor Handball gespielt haben. Umso mehr freuen wir uns über den 1. Platz! Die Mannschaft besiegte ganz klar die Lise-Meitner-Gesamtschule und das Berufskolleg Humboldt. In der Turnhalle herrschte eine klasse Stimmung, die das Ereignis unvergesslich machen.

Vielen lieben Dank an alle Helfer, besonders an Silke Drosihn, Julius Schlenker, Michael Pfeffer, Werner Schleicher, Thomas Dolata, Chiara-Lee und Jens.

05Mrz/18

Fair ist cool – Workshop

Ein Bericht von Hille Lammers

Spielerischer Umgang mit ernsten Themen:  Der Präventionsworkshop „Fair ist cool“ für alle 5. Klassen

Seit acht Jahren besuchen unsere 5. Klassen den Workshop „Fair ist cool“, der von Psychologen und TheaterpädagogenInnen des Vereins „Zartbitter“ durchgeführt wird. Jeweils getrennt arbeiten Jungen mit Männern und die Mädchen mit Frauen. Zweimal in einer Woche trafen sich im Februar die Gruppen einer Klasse ohne Lehrer.

Auf spielerische Art und Weise setzten sich die Kinder in den Workshops mit zentralen Themen der Vorbeugung auseinander: Hier weiterlesen

26Feb/18

Wilfried Borth verstorben

Liebe Schulgemeinde
wir haben am Freitag, den 23.02.18 erfahren, dass Wilfried Borth, der erste Schulleiter der HBG am 19. Februar 2018 verstorben ist. Er hat als Schulleiter (1975-1987) sehr viel für die Schule geleistet und hat für vieles, was unsere Schule ausmacht, den Grundstein gelegt. Den Kontakt mit der Schule hat er stets beibehalten. Noch im letzten Jahr hat er uns anlässlich des Böll-Fests alles Gute gewünscht.

Der Trauergottesdienst findet statt am Donnerstag, den 1. März 2018, um 11 Uhr in der evangelischen Kirche Vürfels, Wittenbergstr. 1 in 51427 Bergisch-Gladbach-Refrath. Die Beisetzung erfolgt im Anschluss auf dem Refrather Friedhof.
Mit herzlichem Gruß

Rolf Grisard (Schulleiter)

21Feb/18

HBG nimmt erfolgreich am Regionalverbundfinale Jugend debattiert teil

Am Mittwoch, den 14. Februar 2018 fand am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Pulheim das Regionalverbundfinale Jugend debattiert statt, an dem die HBG in diesem Jahr zum dritten Mal teilnahm.

Qualifiziert hatten sich im schulinternen Finale unserer Schule Lea Schmitz und Susanna Czarnetzki für die Altersklasse 1 (Sek. I) sowie Lukas Wasmuth und Birte Hundt für die Altersklasse 2 (Sek. II).

Nach der Begrüßung ging es am Vormittag in jeweils zwei Qualifikationsdebatten um die Themen „Sollen in öffentlichen Grünanlagen Sportgeräte für die Allgemeinheit aufgestellt werden?“ und „Sollen Läden auch an Sonntagen öffnen dürfen?“ (Sek. I) sowie „Sollen in stark belasteten Großstädten Diesel-Fahrverbote erlassen werden?“ und „Sollen Toiletten im öffentlichen Raum grundsätzlich Toiletten ohne Geschlechteraufteilung sein?“ (Sek. II). Hier weiterlesen

19Feb/18

2. Rezitatoren Wettbewerb des siebenten Jahrgangs

Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema „Ballade“ in den Fächern Kunst und Deutsch, fand am Montag, dem 29.01. im PZ der zweite Rezitatoren Wettbewerb des siebenten Jahrgangs statt.

 Schon der Vortrag einer frei rezitierten Ballade in der Klasse war für viele Schüler eine große Herausforderung. In der Klasse wurde ein Schüler auserwählt, der seine Klasse mit einem selbst ausgewählten Balladenvortrag, beim Wettbewerb vertreten durfte. War die Ballade länger als sieben Strophen, durften sich zwei SuS den Text aufteilen. Trotz dieser Erleichterung wählten einige SuS sehr lange Stücke für den Solovortrag. Hier weiterlesen!

16Feb/18

Impuls Probenbesuch der 5.7

Am 31.1.2018 durfte die Klasse 5.7 an einer Probe des Gürzenich-Orchesters in der Philharmonie teilnehmen. Nach einer kurzen Einführung in die Orchesterbesetzung und dem Vorstellen der in einem Orchester vorkommenden Instrumente, waren die Schülerinnen und Schüler live dabei, wie „echte Musiker“ unter der Leitung von Dirigent Francois-Xavier Roth ein Orchesterstück probten („Livre“ für Streichorchester von Pierre Boulez, 1968). Sie saßen direkt neben dem/r jeweiligen Musiker/in auf der Bühne der Philharmonie. Somit mittendrin und ganz nah dabei. Dies war ein ganz besonderes Erlebnis. Am Ende kam das Fazit: „Jetzt wollen wir aber auch noch mal ein richtiges Konzert besuchen!“.

05Feb/18

Ein Tag beim WDR

Ein Bericht von Nora Bardenheuer, 10.1.

Unser Wirtschaftskurs mit unserem Lehrer Herrn Nebel besuchte am Donnerstag den WDR. Der Tag war sehr schön und wir haben unheimlich viel dazugelernt. Es war überraschend, wieviel Arbeit hinter einer Fernsehsendung steckt und wieviele Leute mithelfen müssen damit alles perfekt klappt. Bevor wir eine eigene Sendung produzieren durften, erklärte uns eine Frau worauf man achten muss und wieso es so wichtig ist dass man nicht nur seinen Text vor der Kamera abliest und welche Tricks man anwenden kann damit die Zuschauer dran bleiben und nicht weg schalten. Man unterschätzt total den Einfluss, den man auf Menschen haben kann nur wenn man anders redet oder mehr lächelt. Menschen wollen sich vom TV berieseln lassen deshalb muss eine Sendung spannend und interessant sein. Dann wurden uns Aufgaben für die Sendung zugeteilt, z.B. Kamerafrau, Tontechniker, Aufnahmeleiter, Regie, Moderatoren und News/Wetter-Team. Jeder hatte seine eigene Rolle und war verantwortlich dass in seinem Bereich alles klappt. Die WDR-Mitarbeiter gaben uns aber stets Hilfen und Verbesserungsvorschläge. Am Ende hatten wir unsere eigene, 15minütige Sendung produziert und durften diese auf einem Stick mitnehmen. Ich fand dass es wirklich Spaß gemacht hat und sehr lustig war, insgesamt ein wirklich cooler Ausflug.

10Dez/17

25. HBG-LAN-Party

Seit vielen Jahren findet, zweimal im Schuljahr, an der Heinrich-Böll-Gesamtschule die HBG-LAN-Party statt. Lehrer, Lehrerinnen, Schülerinnen und Schüler, darunter auch viele Ehemalige, haben eine ganze Nacht Spaß und genießen das gemeinsame „Durchmachen“ mit dem verbindenden Hobby: eSport vom Feinsten gespickt mit Turnieren und Preisen. Von Retro-Games über Taktik-Shooter bis zu Sport-Games ist alles dabei! Daneben bleibt genügend Zeit zum Fachsimpeln über Technik und Software. Von Schülerinnen und Schülern wird nicht nur der Auf- und Abbau durchgeführt sondern auch die Verpflegung gekocht, mit Pizza, Crepes, Mitternachtsobstsalat und einem abschließenden gemeinsamen Frühstück.
Am 15.12.2017 findet die 25. Veranstaltung statt. Medienkompetenz zum Anfassen. Helfende Hände für den Einlass zwischen 15 und 21 Uhr sind immer gern gesehen – auch stundenweise. In diesem Sinne – freuen wir uns auf Freitag.
Thomas Schulz & Andreas Weber