All posts by matthias.wiedemann

02Jun/17

Böll-Fest

Bild-100-Jahre-Böll-1100 Jahre Heinrich Böll

Vor 100 Jahren wurde unser Namensgeber Heinrich Böll geboren und das wollen wir feiern!
Am Freitag, den 9. Juni 2017 beginnt um 19 Uhr unsere festliche Abendveranstaltung, in deren Zentrum Heinrich Böll als Person und Künstler stehen soll.
Zu dieser Veranstaltung haben wir Lehrerinnen und Lehrer, die Klassenpflegschaftsvorsitzenden, unsere ehrenamtlichen Helfer, die SV, das nicht lehrende Personal, unsere Kooperationspartner, den Schulträger und auch die Schulaufsicht herzlich eingeladen. (Ehemalige Kolleginnen und Kollegen, die wir nicht persönlich erreicht haben, sind ebenfalls herzlich willkommen.)
Am Samstag, den 10. Juni 2017 von 13 – 17 Uhr feiern wir dann mit der ganzen Schulgemeinde ein großes Schulfest (Programmheft).
Mit herzlichem Gruß

Rolf Grisard (Schulleiter), Birgit Bilgin (Schulpflegschaftsvorsitzende), Phillip Kuntkan (Schülersprecher)

18Mai/17

Neubelebung des Berufemarkts an der HBG

Ein Bericht von Frau Meurer, Herr Knäbel, Herr Maul

hdr

Am Mittwoch, den 11.05.2107, fanden sich im Pädagogischen Zentrum unserer Schule 16 Firmen ein, um am neubelebten Berufemarkt der Schule teilzunehmen.

Hierbei hatten die Schülerinnen und Schüler und Eltern der acht 9ten und 10ten Klassen  die Möglichkeiten, die verschiedenen Berufe der Unternehmen kennenzulernen und mit den Firmen über Ausbildungsmöglichkeiten für das Jahr 2018/19 ins Gespräch zu kommen.   

Insgesamt fanden viele gewinnbringende Gespräche statt und wir freuen uns über die erfolgreiche Neubelebung des Berufemarktes, der auch im nächsten Jahr wieder seinen Platz an unserer Schule finden wird.

24Jan/17

Neujahrskonzert und Neujahrsempfang 2017

Musikalisch-kulinarisches Dankeschön!

neujahrskonzert2017Am 19.01.2017 lud der Fachbereich Musik der HBG zum diesjährigen Neujahrskonzert ein, bei dem über 80 Schülerinnen und Schüler ihr musikalisches Können darboten.
Das abwechselungsreiche Programm reichte von der Instrumental-AG des 5.Jahrgangs, die ihren ersten großen Auftritt hatten, über den Schul-Chor, die HBG-BigBand bis hin zu den Schulbands und den vokal-instrumentalpraktischen Kursen des 12.Jahrgangs.

Im Anschluss an das Konzert lud die HBG als Dankeschön ihre aktiven Eltern (Böll-Oase, Ags, Förderverin, etc.) zum alljährlichen Neujahrsempfang ein.

 

24Jan/16

Ehrung der Siegermannschaften des RheinEnergieSchulmarathons Köln

Aufgrund der guten Leistungen beim Köln-Marathon 2015 wurden die Schulmannschaften der Heinrich-Böll-Gesamtschule am 20.12.2015 in der Lanxess Arena geehrt. Die Mannschaft der Altersklasse W90 (weiblich und die Summe des Alters der Starterinnen muss 90 und mehr sein) belegte im Stadtmeisterschaftsduell den 2. Platz und die Mannschaft der Altersklasse X89 (Mädchen und Jungen mixed und die Summe des Alters muss 89 und jünger sein) den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch! Im Anschluss an diese Ehrung durften die Läuferinnen und Läufer ein Spiel der Kölner Haie besuchen.

Mannschaft W90: Lea Zetzmann (10.5), Asya Korkmaz (EF), Magdalena Pieper (10.5), Lilly Sültemeyer (Q1), Katrin Düssel (10.5), Victoria Korn (Q2)

Mannschaft X89: Deniz da Sylva (10.5), Felix Neuhäuser (10.5), Paula Hoffmann (6.1), Max Steynen (10.5), Max Schönenberg (8.4), Marla Schmidt (Q2)

Der Besuch des Eishockey Spiels der Kölner Haie gegen die Straubing Tigers wurde gemeinsam mit einer Exkursion des Projektkurses Sport durchgeführt. Der Projektkurs Sport besucht im Rahmen seiner Übungsleiter-C-Ausbildung verschiedene Sportgroßveranstaltungen in unterschiedlichen Sportarten. Anhand der Sportart Eishockey konnte gerade durch dieses Spiel das Thema Aggression und Fairness im Sport sehr anschaulich beobachtet und diskutiert werden.

Fast alle waren sich einig, dass es nicht der letzte Besuch eines Eishockey-Spiels war.

B. Dittmar

Marathon 2015-Ehrung Eishockey2015

13Jan/16

„Rassismus“-Workshop

Nach einer Unterrichtsreihe zur politischen Theorie Hannah Arendts wollten sich der Grundkurs Philosopie (Q2) mit dem Problem des „Rassismus“ in Köln auseinandersetzen.
Unser Besuch im EL-DE Haus am 14.11.2015 war eingeteilt in zwei Themenbereiche: der erste befasste sich mit dem Rundgang durch das Haus und der zweite Themenbereich umfasste den Workshop „ Rassismus“.

Das Haus ist seit dem 19. September 1988 ein Dokumentations- und Forschungszentrum, das ein Museum und eine Bibliothek als Lern- und Bildungsort enthält. Im Museum ist die Dauerausstellung Köln im Nationalsozialismus zu besichtigen.

eldehaus

In dem Gebäude konnten wir die Büros der damaligen Gestapo – Arbeiter oder aber auch die Zellen des Gefängnisses sehen. Im Innenhof befindet sich ein Teil der ehemaligen Hinrichtungsstätte. Die Gefangenen wurden vor den Augen der Bewohner der umliegende Häuser hingerichtet. So waren viele Zeuge des Schicksals der Gefangenen.

Nach der Führung begann unser Workshop zum Thema „Rassismus“.
Wir mussten uns durch das Lösen von Aufgaben zum Thema bis zu einem Hörgerät vorarbeiten, um dort z.B. die Geschichte von einer Frau zu hören, die auf Grund ihrer Religion gedemütigt worden war. Ein weiteres Beispiel war der dunkelhäutige Nationalspieler Patrick Owomoleya, dessen Trikot Nummer 25 in einem NPD-Planer gedruckt wurde, in dem stand, dass nicht nur die Trikots weiß sein sollten.

Auf Grund des Terroranschlags am 13.11.2015 in Paris, haben wir auch über den IS gesprochen. Jeder konnte in der Runde seine eigene Meinung zu diesem Thema äußern. Viele waren der Meinung, dass die Religion nichts mit dem Terror zu tun habe und der IS seine Opfer aus jeder Religion und Kultur aussuche.

Uns wurde klar, dass es zwei Arten von Rassismus gibt, den kulturellen und den biologistischen.
Beiden sind folgende vier Elemente gemeinsam: Das Streben nach Homogenisierung, Polarisierung, Naturalisierung und Hierarchiesierung.

Zum Schluss bedankten wir uns für die tolle Führung und ein großer Dank geht an den Förderverein unserer Schule, der uns ermöglicht hat, an diesem Workshop teilzunehmen.

Abitur 2016 Philosophie Kurs von Frau Overesch

PhilisopieKursQ22015

23Dez/15

Volleyballturnier 2015

schon zum dritten Mal in Folge fand auch in diesem Jahr am letzten Schultag das Volleyball-Turnier der Oberstufe statt. Insgesamt 26 Mannschaften (daruter auch eine Referendars- und eine Lehrermannschaft) traten am Dienstag, den 22.12.2015 ab kurz nach 8 gegeneinander an. Jede Mannschaft musste sich in 4 Gruppenspielen als Erster oder Zweiter der Gruppe für das Viertelfinale qualifizieren. Die Lehrermannschaft, die sich in den vergangenen beiden Jahren durchsetzen konnte, schied schon im Viertelfinale aus. Im Finale standen sich dann 2 Mannschaften aus dem Leistungskurs Sport der Stufe 13 gegenüber.

Sieger VB Turnier2015

(Siegermannschaft 2015: Alexander, Marcello, Anze, Victoria, Israfil, Ademcan, Marco, Kai)

Vielen Dank allen aktiven Sportlerinnen und Sportlern, allen Schiedsrichtern, allen Helferinnen und Helfern im Hintergrund (Hallenaufbau etc.), den Lehrerinnen und Lehrern, die die Schülerinnen und Schüler auf dieses Turnier vorbereitet haben sowie denen, die am Turnier-Tag selbst den reibungslosen Ablauf ermöglicht haben.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Ein paar Impressionen vom Turnier….

 

 

26Nov/15

Kölner Autor liest in der Schule

Am 20. November, am bundesweiten Vorlesetag, kam der Kölner Autor Selim Özdogan zu uns in die Schule, um mit den Klassen 9.3 und 9.4 eine Lesung in der Bibliothek abzuhalten.
Um zu Beginn der Lesung das Eis zu brechen, war es Herrn Özdogan zunächst wichtig, dass wir uns einander besser kennenlernten und so konnten wir ihm ganz viele Fragen stellen. Uns interessierte vor allem, wie der Alltag eines Autors aussieht und wie man Ideen für Geschichten sammelt. Danach las er uns zwei Geschichten vor und einen Auszug, aus einem bisher unveröffentlichten Roman, in dem ein Mann mit Dreadlocks immer wieder von der Polizei kontrolliert wird und auf diese Vorurteile sehr originell reagiert, indem er sich bis auf die Unterhose auszieht, um den Polizisten das Durchsuchen zu erleichtern.
Mit den Texten wollte Herr Özdogan uns etwas vermitteln. Sie handelten von Verzweiflung und Wut, Qualen und dem Wunsch danach, sich selbst zufriedenzustellen und schließlich um Vorurteile.
Ich persönlich fand diese Lesung sehr interessant, da man nicht oft die Gelegenheit hat, sich ausführlich mit einem echten Autor zu unterhalten.

(Marie, 9.3)

Autorenleseung2015

20Nov/15

Olympiaprojekt 2016 „Mehr als ein Ball“ –Köln-Rio

Auf Einladung des Ministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sowie der Organisation Engagement Global haben die Organisatoren des Projektes „Mehr als ein Ball“ aus Köln und Rio bei der internationalen Konferenz  „Kommunale Partnerschaften mit Lateinamerika und der Karibik“ einen Vortrag über die Organisation von Schulprojekten mit Lateinamerika gehalten und ihre Erfahrungen an die Teilnehmer weitergegeben.

IMG_5991 (2)(Laryssa Campos, Werner Schleicher, Andreas Schmidt)

Im Vorfeld dieser Veranstaltung stattete Laryssa Campos von der Geschäftsleitung unserer Partnerschule „Bola pra frente“ und Tochter des Fußball Idols Jorginho unserer Schule einen Besuch ab. Die Schüler der Rio AG stellten nach einer fröhlichen Begrüßung  ihre Ergebnisse der bisherigen  Vorbereitungen für den Besuch in Rio vor und es kam zu einem ersten  spannenden Austausch. Bei einem Rundgang durch die Schule und in verschiedenen Unterrichtsbesuchen konnte Frau Campos einen gelungenen Einblick in unser Schulleben erlangen.

Rio Olympia2

15Nov/15

Spendenaktion der HBG

Die Spendenaktion unserer Schule ist beendet. Über 3 Wochen wurden von Schülern, Lehrern, Eltern und Verwandten unzählige Jacken, Schuhe, Pullover, Kinder- und Babysachen inklusive Kinderwagen für unser benachbartes Flüchtlingsdorf gesammelt.

Das Ergebnis ist überwältigend. Am Donnerstag wurden die Kleidersäcke und Kartons in einen eigens von den Johannitern bereitgestellten Transporter verladen und in die zentrale Sammelstelle nach Ostheim gefahren. Die Johanniter bedankten sich herzlich und waren von der Masse sehr gut erhaltener Kleidungsstücke begeistert.

Teresa Möhle, Jan Nebel, Thilo Tillmann (SV-Lehrer)

Sammelaktion-Fluechtlinge

04Nov/15

Fußball mit Gästen

Nach langer Planung war es am Dienstag so weit. Die SV lud Flüchtlinge aus dem benachbarten Zeltdorf ein zum Fußballspiel.

Begleitet von Herrn Weber, Koordinator der Johanniter, fanden sich 20 Flüchtlinge an der Turnhalle ein, teilweise in Badelatschen oder Flip-Flops. Kein Problem, nach der großen Spendenaktion unserer Schule fanden sich für Alle passende Turnschuhe, so dass nach einer freundlichen Begrüßung auf dem Rasenplatz gleich mit einem Spiel über den ganzen Platz begonnen werden konnte. Unter der Leitung unseres Schülersprechers George sowie den Coaches Tillmann und Nebel entwickelte sich ein ziemlich einseitiges Spiel, da die „Flüchtlingsmannschaft“ einfach zu stark für unsere bunt gemischte Schulmannschaft war. Erst als wir von den Zeltbewohnern 2 Spieler „einkauften“, wurde das Spiel ausgeglichener. Aber dies war zweitrangig. Alle hatten großen Spaß, unsere Gegner waren sehr herzlich, respektvoll und vor allem dankbar, dass die HBG ihnen eine Stunde Ablenkung von ihrem doch sehr tristen und schwierigen Alltag schenkten. Verständigt wurde sich mit einem Mix aus Englisch, Arabisch, Hände und Füße, was den ein oder anderen Lacher zur Folge hatte. Nach einer Stunde und einer „knappen“ 3-15 Niederlage der HBG wurde sich verabschiedet und gleich eine Revanche am nächsten Dienstag vereinbart.

Jan Nebel, SV-Lehrer

fußballgaeste