28Jun/17

HBG zu Gast in Lille

AUF DEN SPUREN DER DEUTSCH-FRANZÖSISCHEN FREUNDSCHAFT – FRANZÖSISCHSCHÜLER DER HBG IN LILLE

LilleDrei Tage verbrachten wir in der nordfranzösischen Stadt Lille, die Partnerstadt von Köln.

Im Mittelpunkt der Fahrt stand die Begegnung mit „echten“ Franzosen. So besuchten wir, nachdem wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt (bei über 30⁰ im Schatten) besichtigt hatten, das Collège Claude Lévi Strauss. Die französischen Schülerinnen und Schüler führten uns auf Deutsch durch ihre Schule. Très intéressant!

Nach ein paar Kennenlern-Spielen gingen die französischen und die deutschen Schüler gemeinsam durch eine Kunstausstellung und verbrachten noch etwas Zeit in dem Kultur- und Freizeitzentrum.

In Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut von Lille schauten die deutsch-französischen Schüler sich Kurzfilme an und einigten sich in Kleingruppen auf ihren Favoriten.

Natürlich Lille3durfte ein Besuch im Geburtshaus von Charles de Gaulle nicht fehlen, denn wir waren ja „im Auftrag“ der deutsch-französischen Freundschaft in Lille. So verabschiedeten wir uns von unseren neuen französischen Freunden mit au revoir und à bientôt, weil wir uns bald wiedersehen möchten.

Wir danken an dieser Stelle dem Förderverein unserer Schule, dass er uns die Führung im Geburtshaus von Charles de Gaulle finanziell ermöglicht hat. Merci beaucoup!  

(ROS)

25Jun/17

Crash-Kurs für den 10. Jahrgang

Logo Crash

Ziel der Kampagne zur Mobilitätserziehung ist die Sensibilisierung für das risikoreiche Verhalten vor allem der jungen Teilnehmer*innen im Straßenverkehr und den möglichen verheerenden Folgen. Das Team der Polizei wird ergänzt durch Notfallseelsorger, Sanitäter, Feuerwehrleute, Notarzt, betroffene Angehörige und Opfer. Es wird im Anschluss Zeit für Gespräche gegeben.

Da das Projekt emotional sehr belastend ist, sollen die teilnehmenden Schüler*innen nach der 5. Stunde unterrichtsfrei haben können.

Die 10. Klassen haben am Mittwoch in der 1. bis 3. Stunde Unterricht nach Plan. In der 4. und 5. Stunde nehmen die 10er im PZ an dem Projekt zur Mobilitätserziehung der Polizei NRW teil. Betreut werden die Teilnehmer*innen im PZ durch eine Lehrkraft des Teams. Schüler*innen, die nicht teilnehmen dürfen (Elternentscheid-liegt den KL vor) werden von der anderen Teamlehrer*in in der Klasse unterrichtet.

Gudrun Neumann

02Jun/17

Böll-Fest

Bild-100-Jahre-Böll-1100 Jahre Heinrich Böll

Vor 100 Jahren wurde unser Namensgeber Heinrich Böll geboren und das wollen wir feiern!
Am Freitag, den 9. Juni 2017 beginnt um 19 Uhr unsere festliche Abendveranstaltung, in deren Zentrum Heinrich Böll als Person und Künstler stehen soll.
Zu dieser Veranstaltung haben wir Lehrerinnen und Lehrer, die Klassenpflegschaftsvorsitzenden, unsere ehrenamtlichen Helfer, die SV, das nicht lehrende Personal, unsere Kooperationspartner, den Schulträger und auch die Schulaufsicht herzlich eingeladen. (Ehemalige Kolleginnen und Kollegen, die wir nicht persönlich erreicht haben, sind ebenfalls herzlich willkommen.)
Am Samstag, den 10. Juni 2017 von 13 – 17 Uhr feiern wir dann mit der ganzen Schulgemeinde ein großes Schulfest (Programmheft).
Mit herzlichem Gruß

Rolf Grisard (Schulleiter), Birgit Bilgin (Schulpflegschaftsvorsitzende), Phillip Kuntkan (Schülersprecher)

21Mai/17

Über 100 Läufer im Blücherpark

2017-05-21-PHOTO-00000327Zum fünften Mal in Folge war die HBG am Sonntag, den 21.05.2017 beim KKH-Lauf vertreten. Auch in diesem Jahr ging sie mit der zweitgrößen Schulmannschaft von über 100 Schülerinnen und Schülern an den Start. Bei traumhaftem Laufwetter konnten die Sportlerinnen und Sportler in entspannter Atmosphäre zusammen mit Olympiasieger Dieter Baumann den Einsteigerlauf mit 2,2 km oder den Fitness-Lauf mit 6,6 km absolvieren.

 

2017-05-21-PHOTO-00000331

 

19Mai/17

BigBand Konzert HBG BigBand & BigBand LPO

BigBand Konzert HBG 2017Ein Bericht von Regine Brand-Schmidtlein

Am Mittwoch, dem 17. Mai fand im PZ ein wirklich tolles Konzert statt. Es spielte das Landespolizeiorchester gemeinsam mit der Big Band der Heinrich Böll Gesamtschule.  Die Profis vom Landespolizeiorchester hatten an 2 Tagen in Workshops mit den Schüler*innen ein gemeinsames Programm erarbeitet, die sehr überzeugenden Ergebnisse waren  im ersten Teil des Konzertes zu hören. Alle Musiker hatten in den Workshops viel gelernt und so waren sowohl der Gesamtklang der Big Band als auch die kurzen solistischen Partien wirklich professionell! Nach der Pause zeigte dann noch einmal das Landespolizeiorchester zusammen mit dem Sänger Joe Doll sein ganzes Können. Das Publikum war begeistert und bedankte sich mit großem Applaus!

Hier ein Videomitschnitt des ersten Teils

…und des zweiten Teils: hier weiterlesen

18Mai/17

Neubelebung des Berufemarkts an der HBG

Ein Bericht von Frau Meurer, Herr Knäbel, Herr Maul

hdr

Am Mittwoch, den 11.05.2107, fanden sich im Pädagogischen Zentrum unserer Schule 16 Firmen ein, um am neubelebten Berufemarkt der Schule teilzunehmen.

Hierbei hatten die Schülerinnen und Schüler und Eltern der acht 9ten und 10ten Klassen  die Möglichkeiten, die verschiedenen Berufe der Unternehmen kennenzulernen und mit den Firmen über Ausbildungsmöglichkeiten für das Jahr 2018/19 ins Gespräch zu kommen.   

Insgesamt fanden viele gewinnbringende Gespräche statt und wir freuen uns über die erfolgreiche Neubelebung des Berufemarktes, der auch im nächsten Jahr wieder seinen Platz an unserer Schule finden wird.

18Mai/17

Bericht zu der U18-Wahl an der HBG

ein Bericht von Katharina Hoschek, EF

ACIMG8743m Mittwoch, den 03.05.2017, fand die U18 Wahl an unserer Schule statt, bei der die anstehende Landtagswahl der Parteien in Nordrhein-Westfalen simuliert wurde. Den ganzen Tag über konnten wir, die Schülerinnen und Schüler, in dem Freizeitzentrum unserer Schule, mit unserer Stimme eine Partei wählen.

Die Schüler der Schülervertretung sowie der Jahrgangsstufen 11 und 12 übernahmen die Aufgaben der Wahlhelfer, mit Unterstützung einiger Lehrerinnen und Lehrer. Alles lief geordnet und übersichtlich ab. Jeder Schüler, der unter 18 Jahre alt ist, konnte seine Stimme für die Landtagswahl an unserer Schule abgeben. Über 70% unserer Schülerschaft beteiligten sich. Hier weiterlesen

18Mai/17

Heinrich-Böll-Gesamtschule ganz vorne dabei

Ein Bericht von Thilo Tillmann

IMG_0704 Am Samstag, den 06.05.2017, fand die erste Runde der Regionalen Wettbewerbe der WRO (die WORLD ROBOT OLYMPIAD) in Duisburg statt.

In der REGULAR CATEGORY 2017 Altersklasse Elementary (Kinder im Alter von 8 – 12 Jahren) gelang es dem Team HBG-Robots der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Köln-Chorweiler schon bei der ersten Teilnahme an dem unter anderem von den Firmen IBM und SAP unterstützten internationalen weltweiten Wettbewerb, mit knappen Abstand zum Sieger, den zweiten Platz zu erreichen.

Die Siegerurkunden wurden mit großem Lob vom Oberbürgermeister der Stadt Duisburg überreicht. Hier weiterlesen

03Mai/17

Weimar Exkursion

Weimar GruppenfotoEin Bericht von von Marlon Henke (Q2)

Vom 24. bis 26. März fand eine freiwillige Exkursion nach Weimar statt, an der neun Schülerinnen und Schüler aus dem 13. Jahrgang teilnahmen.

Am Samstagvormittag fuhren wir zur Gedenkstätte Buchenwald auf dem Ettersberg, wo eine interessante Führung über das Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers auf dem Programm stand. Nach der Führung nahmen wir uns viel Zeit, die Gedenkstätte sowie das dazugehörige Museum zu besichtigen. Das Museum bot auf mehreren Etagen eine Vielzahl von eindrucksvollen Berichten über das Schicksal der im Konzentrationslager Buchenwald inhaftierten Menschen.

Am Abend trafen wir uns, um gemeinsam in einer Brauerei essen zu gehen. Nach dem Abendessen saßen wir in der Lobby unseres Hostels noch lange zusammen und ließen den Abend ausklingen.

Vor unserer Rückreise am Sonntagnachmittag nahmen wir an einer Stadtführung durch das schöne und geschichtsträchtige Zentrum Weimars teil.

Die Exkursion hat uns allen sehr viel Freude bereitet. Wir bedanken uns bei Herrn Becker und Frau Kreutz für die Organisation und Begleitung.

08Apr/17

Exkursion Fordwerke

Ein Bericht von Jamie Abels, 10.6.

imageAm 30.03. unternahm der Wirtschaftskurs des 10. Jahrgangs mit Herrn Nebel einen Ausflug zu den Fordwerken in Köln-Niehl. Nach einer kurzen Einweisung schauten wir uns die gesamte Produktion des Ford Fiestas an. Wir haben gesehen wie ein Fiesta am Anfang aussieht und aus welchen Teilen er besteht. Während der Fahrt durch die Produktionshallen gab es viele Informationen. Das erste Gebäude von Ford in Deutschland gab es bereits 1931 in Köln. Es wurde vom Erfinder der Ford Autos, Henry Ford, zusammen mit dem damaligen Oberbürgermeister Konrad Adenauer geplant und durchgeführt. Heute ist Ford einer der bedeutsamsten Wirtschaftsfaktoren in Deutschland und ein wichtiger industrieller Arbeitgeber. Alleine in Köln arbeiten über 17000 Menschen. Der Ausflug zu den Fordwerken war sehr interessant und informativ, wir haben sehr schöne Einblicke gewinnen können.