Schulordnung

Schulordnung

Die Schulordnung soll Grundlage für ein erfolgreiches Lernen und Arbeiten sein. Sie soll dafür sorgen, dass dieses Lernen und Arbeiten in einem angenehmen Klima stattfindet, in dem sich jeder wohlfühlen kann. Niemand soll in der Schule gefährdet, geschädigt oder beleidigt werden.

 

Unterricht

Wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Lernen und Arbeiten in der Schule sind:

  • respektvoller Umgang miteinander
  • Lernbereitschaft
  • Pünktlichkeit
  • Bereithalten des Arbeitsmaterials
  • Ordnung und Sauberkeit im Klassenraum und im Schulgebäude
  • angemessene Kleidung

Pausen und Freizeit

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I dürfen während der Freizeit das Schulgelände nicht verlassen.

Die Nutzung von Handys ist nur außerhalb des Schulgebäudes gestattet. Das Mitbringen von elektronischen Spielkonsolen ist verboten.

Filmen, Fotografieren und Tonaufnahmen sind verboten.

In Pausen und in der Mittagsfreizeit ist der Aufenthalt im Obergeschoss nur möglich bei Anwesenheit des verantwortlichen Lehrers.

Ballspiele sind auf den Schulhöfen in sicherem Abstand vor den Glasflächen erlaubt.

Nur im Bereich vor der Böll-Oase kann während der großen Pause und der Mittagsfreizeit mit Softbällen gespielt werden.

Schulfremden Personen ist das Betreten des Schulgeländes untersagt.

                                                                             

 

Es ist nicht erlaubt, mit motorisierten Fahrzeugen das Schulgelände zu befahren.

Rennen und Rollerfahren ist im Gebäude nicht erlaubt.

Das Rauchen ist im Gebäude und auf dem gesamten Schulgelände verboten.

Wertgegenstände sollen nicht mit in die Schule gebracht werden.

Jeder ist verpflichtet, Mobiliar, Gebäude und Grünanlagen pfleglich zu behandeln und sich umweltbewusst zu verhalten. Verschmutzungen müssen beseitigt werden. Bei Beschädigungen muss Ersatz geleistet werden.

 

Gesonderte Regeln gelten in der Bibliothek, in der Böll-Oase, im FZ, PZ und für die Nutzung der Computer in den Klassenräumen !