25Okt/12

HBG im Marathonfieber

HBG im Marathonfieber

Da soll mal einer sagen, die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Böll-Gesamtschule wären nicht bereit, sich für die Schule einzusetzen…. Mitten in den Ferien, am 14.10.2012, gingen die 6 Mädchen des 9. Jahrgangs und die 6 Jungen des LK Sport 12 beim RheinEnergieSchulmarathon im China Jahr 2012 an den Start.

 (v.l.n.r.) kniend: Yasmin Reimann, Michelle Kleinschmidt, Laura Hilpert, Clara Wüst, Michelle Schmitz, Julia Weber

stehend: Patryk Narloch, Marius Kock, Alexej Remtschuk, Dustin Hoffmann, Heinrich Falkenreck Valverde, Ulli Quantius

 

Zum ersten Mal seit langer Zeit hatten die Organisatoren der Schülermannschaften der Heinrich-Böll-Gesamtschule wirklich die Qual der Wahl. Es meldeten sich mehr Schülerinnen und Schüler zur aktiven Teilnahme am Schulmarathon als tatsächlich benötigt wurden.

So konnten in diesem Jahr eine reine Mädchenmannschaft der Altersklasse 89W (die Summe des tatsächlichen Alters der Läuferinnen muss unter 89 sein) und eine reine Jungenmannschaft der Altersklasse 90M (die Summe Alters der Läufer muss über 90 sein) gebildet werden. Eine weitere Besonderheit gab es dann noch dazu: Die Mädchenmannschaft bestand nur aus Läuferinnen des 9. Jahrgangs und die Jungenmannschaft wurde komplett mit Läufern aus dem Sport LK 12 besetzt.

Die Strecke verlief über 42, 195 km mit dem Start am Bahnhof Deutz/Messe über die Deutzer Brücke, auf die andere Rheinseite, am Ufer entlang bis Rhiel, am Rhein zurück bis Rodenkirchen, danach in Richtung Altstadt, über Lindenthal, Sülz und Ehrenfeld, am Dom vorbei, wieder über die Brücke nach Deutz ins Ziel.

Souverän riefen alle eine wirklich gute Laufleistung ab. Kleine Anmerkungen gab es natürlich, z.B. dass das Gedrängel am Start natürlich keine maximale Geschwindigkeit ermöglichte und dass manch eine längere Wartezeit beim Wechsel die Motivation zur Höchstleistung sinken lasse. Dennoch klappten die Wechsel des Zeitmess-Chips und der Schärpe (in diesem Jahr mit Chinamotiv) reibungslos.

Am Ende können sich die Laufzeiten wirklich sehen lassen:

Die Jungs belegten einen herausragenden 9. Platz in ihrer Altersklasse (13. Platz insgesamt), mit einer Zeit von 3:01:33. Die Mädchen des 9. Jahrgangs erliefen sich den14. Platz in ihrer AK in 4:09:41.

HBG 1 – Jungs LK Sport

HBG 2- Mädchen Jg. 9

Betreuende Lehrer

Start -> 5 km

Marius Kock

Clara Wüst

Am Start: Herr Kraeber

-> 10km

Alexej Remtschuk

Michelle Schmitz

Frau Dittmar

-> 5km

Patryk Narloch

Yasmin Reimann

Herr Kraeber

-> 10km

Ulli Quantius

Laura Hilpert

Herr Philip

-> 5km

Dustin Hoffmann

Michelle Kleinschmidt

Herr Petri

-> 7, 195 km -> Ziel

Heinrich Falkenreck-Valverde

Julia Weber

Herr Wiedemann

Im Ziel: Frau Dittmar

3:01:33

4:09:41

25Sep/12

Alles in Bewegung

Unter dem Motto „Alles in Bewegung“ haben wir am letzten Samstag (22.September) ein rauschendes Schulfest gefeiert. Und die ganze Schulgemeinschaft war auch tatsächlich fleißig unterwegs:  An unzähligen Spielständen der Spielestraße konnten Schülerinnen und Schüler und auch alle anderen Gäste ihre Fähigkeiten erproben. Ob  im Scooter- oder Fahrradparcours, auf der Slackline oder auf Stelzen, beim Erbsen oder Nägel schlagen war für jeden Bewegungsgeschmack etwas dabei. Jede Station kann hier leider nicht Erwähnung finden, gerade das umfang- und abwechslungsreiche Angebot erfreute alle Besucher. Sämtliche Spielstände wurden von den Klassen 5-9 kreativ gestaltet und liebevoll betreut, so dass sich alle Aktiven vielseitig betätigen konnten.

Neben den Spielständen wurde auch ein reichhaltiges kulinarisches Angebot offeriert. Crepes, Waffeln, Würstchen, Fruchtspieße, Enchiladas, alkoholfreie Cocktails und vieles mehr wurde von Schülerinnen und Schülern zubereitet und serviert. Das Eltern-Oase-Team nahm mit Unterstützung der Schulpflegschaft Kuchen- und viele herzhafte Speisen, von Eltern gespendet, entgegen um alle hungrigen Besucher in der Böll-Oase (unsere Schulcafeteria) und in der Mensa zu bewirten. Ein herzliches Dankeschön hierfür!

Bevor am frühen Abend das Fest mit Tanz und Musik endete, wurde unter allen Teilnehmern der Spielestraße, Waveboards, Tischtennisschläger und andere tolle Preise verlost. Auch nach dem Fest sollen ja alle in Bewegung bleiben;).

Der kulturelle Abschluss  wurde von der taufrischen HBG-Bigband eingeleitet. Nach sage und schreibe drei Wochen Instrumentalunterricht waren die Musiker (Kinder der neuen 5. Klassen) schon bereit für ihren ersten Auftritt. Bravo! Anschließend traten dann zunächst Bands der Mittelstufe, anschließend der Oberstufe auf, bevor der Abend athmosphärisch mit Jazz-Pop-Songs, von Lehrerseite beigetragen, ausklang. Ein gelungenes Schulfest ging zu Ende und Gäste und Organisatoren waren sich einig, dass auch bald wieder Schüler, Eltern, Lehrer und Gäste an der HBG gemeinsam in Bewegung kommen und feiern wollen.

 

11Sep/12

Instrumental-AG gestartet

Zum neuen Schuljahr 2012/2013 startete erstmalig die Instrumental-AG in allen 5.Klassen.
Die Idee zu der Instrumental-AG kam den Musiklehren im letzten Jahr. Angelehnt an die Bläserklassen, die an anderen weiterführenden Schulen bereits eingerichtet wurden, wurde ein Konzept für die Heinrich-Böll-Gesamtschule entwickelt, bei dem Schülerinnen und Schüler über 2 Jahr ein Instrument in Kleingruppen erlernen können. Von Anfang an erhalten die Kinder neben dem Instrumentalunterricht auf ihrem Instrument auch Gruppenunterricht in größeren Gruppen (bis hin zur Gesamtprobe), um möglichst früh das Musizieren in größeren Gruppen und mit verschiedenen Instrumenten zu erfahren.
Neben den Blasinstrumenten Querflöte, Saxophon und Trompete werden auch die Instrumente E-Gitarre, Bass-Gitarre, Klavier und Schlagzeug angeboten.
Ausgestattet mit neuen Instrumenten üben nun insgesamt 20 Mädchen und Jungen (verteilt aus allen 5.Klassen) die ersten Töne und ersten Lieder um unter der Leitung von Matthias Wiedemann gemeinsam in der BigBand zu musizieren.
Wir freuen uns schon auf den ersten Auftritt…
dscn0414
27Aug/12

Herzlich Willkommen

Liebe Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen,
herzlich Willkommen an eurer neuen Schule, der Heinrich-Böll-Gesamtschule!!!

Lang war die Zeit zwischen der Anmeldung, der Aufnahme und dem heutigen Tag. Ein halbes Jahr hattet ihr Zeit, euch so nach und nach von der Grundschule zu verabschieden und euch an den Gedanken an die neue Schule zu gewöhnen. Auch wir Lehrerinnen und Lehrer der Heinrich-Böll-Gesamtschule haben diese Zeit genutzt, alles für euch vorzubereiten und nun freuen wir uns alle hier an der Schule auf euch. Wir sind gespannt und neugierig darauf, wie ihr euch hier eingewöhnt und ob ihr gut zurechtkommen werdet. Continue reading

17Aug/12

Erster Schultag

Schuljahr 2012 / 2013

Wichtige Informationen zum ersten Schultag

Die neuen 5. Klassen beginnen am 22.08.2012 um 13 Uhr im Pädagogischen Zentrum (PZ).

Schüler, die von außen kommen und die gymnasiale Oberstufe besuchen, treffen sich am Mittwoch, den 22.08.2012 um 8.00 Uhr am Eingang des gelben Bereichs (D-Trakt).

Schüler, die von der HBG in die Oberstufe wechseln, treffen sich am Mittwoch, den 22.08.2012 um 8.45 Uhr im Pädagogischen Zentrum (PZ).

Frau Flintrop / Sekretariat

02Jul/12

HBG-Festival 2012

Was für eine lebendige Schule – so der Kommentar eines Besuchers des HBG-Festival 2012. Es war ein Experiment und man kann sagen – es ist rundum gelungen!

Auf 12 Veranstaltungen zeigten ca. 200 Schüler und Schülerinnen des 6. bis 12. Jahrgangs ihr musikalisches, schauspielerisches und künstlerisches Talent: Im FZ spielten verschiedene Schülerbands und der VIP-Kurs des 12. Jahrgangs; in der Bibliothek sang der Chor, ein Klangorchester und Solisten waren zu hören; im PZ zeigte der Literaturkurs 12 den nahenden Weltuntergang; in Darstellen und Gestalten gab es Masken, Monster, Maschinen, Musik und mehr zu sehen und hören und auf den Fluren konnte man nicht nur eine Kunstausstellung, sondern auch lebende „Kunstwerke“ aus dem 10. Jahrgangs bewundern. Continue reading

01Jul/12

Crash-Kurs NRW

Am 12. Juni fand bei uns der „Crash-Kurs NRW“ statt, eine Veranstaltung zur Unfallprävention. In diesem Kurs der Polizei NRW wird Jugendlichen ab 16 Jahren deutlich gemacht, welche Verantwortung sie im Straßenverkehr tragen. Über 100 Schülerinnen und Schüler unseres 10. Jahrgangs nahmen teil und waren von den Berichten der Beteiligten und Betroffenen nachhaltig beeindruckt.

Continue reading