09Jan/18

2018 wird ein spannendes Jahr

Lieber Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser unserer Homepage,

nachdem wir im letzten Jahr den 100. Geburtstag von Heinrich Böll gefeiert haben und wir uns vorgenommen haben, dass wir diesem Namen auch gerecht werden wollen, starten wir nun in ein neues Jahr.
Wir wollen bleiben, was wir sind, nämlich eine Gesamtschule, in der alle Schülerinnen und Schüler willkommen sind. Wichtig sind uns guter Unterricht, viele offene Ohren und auch der Mut, Neues auszuprobieren.
Zu einem gelungenen Schuljahr gehören auch „Highlights“. In diesem Jahr sind wir wieder

  • am Karnevalssonntag bei den Schull- und Veedelszöch dabei.
  • Es gibt im Juli die große Zirkusaufführung und das Kulturfestival.
  • Wir freuen uns auf das Radrennen rund um die Schule.
  • Eine neue Sportprofilklasse soll eingerichtet werden und
  • im November ist auch ein Ehemaligentreffen geplant.

Am 18.01. geht es gleich los mit dem Neujahrskonzert im PZ.
Als Schule möchten wir uns weiterentwickeln:

  • Wir haben jetzt in allen Räumen die Möglichkeit, über W-LAN das Internet für den Unterricht zu nutzen.
  • Wir arbeiten an unserem Konzept, in den Lernzeiten die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten zu verbessern.
  • Wir sind „Schule ohne Rassismus“ und die Schülervertretung arbeitet hierzu an einem Projekt.
  • Wir möchten natürlich auch, dass sich alle Schülerinnen und Schüler wohl fühlen und unsere Angebote im Ganztag nutzen, um ihre Stärken zu entfalten.

Uns ist wichtig, dass das Gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf gelingt. Auch um die zugewanderten Schülerinnen und Schüler kümmern wir uns, so dass sie Freunde finden, unsere Sprache lernen und wie alle anderen den bestmöglichen Schulabschluss erreichen. 
All das gelingt uns am besten in einer friedlichen und freundlichen Lernatmosphäre.

Gespannt schauen wir auf die geplante Generalinstandsetzung der Schule, der nach 42 Jahren eine Modernisierung nicht schaden wird. Zusammen mit dem Schulträger hat die Schulgemeinde die „neue“ Schule geplant und wir sind jetzt neugierig, wann es losgeht. In diesem Jahr bleibt erst einmal räumlich alles so, wie es jetzt ist.

Heinrich Böll hat einmal gesagt: „Man kann ja manchmal mehr riskieren, als man riskiert.“ Das heißt für mich, dass man dem anderen zutraut, dass er seine Ideen verwirklicht und er an seinen Aufgaben wächst, selbst wenn nicht immer alles gelingt.

Ich wünsche uns allen ein erfolgreiches und lebensfrohes Jahr 2018.

Rolf Grisard (Schulleiter)

10Dez/17

25. HBG-LAN-Party

Seit vielen Jahren findet, zweimal im Schuljahr, an der Heinrich-Böll-Gesamtschule die HBG-LAN-Party statt. Lehrer, Lehrerinnen, Schülerinnen und Schüler, darunter auch viele Ehemalige, haben eine ganze Nacht Spaß und genießen das gemeinsame „Durchmachen“ mit dem verbindenden Hobby: eSport vom Feinsten gespickt mit Turnieren und Preisen. Von Retro-Games über Taktik-Shooter bis zu Sport-Games ist alles dabei! Daneben bleibt genügend Zeit zum Fachsimpeln über Technik und Software. Von Schülerinnen und Schülern wird nicht nur der Auf- und Abbau durchgeführt sondern auch die Verpflegung gekocht, mit Pizza, Crepes, Mitternachtsobstsalat und einem abschließenden gemeinsamen Frühstück.
Am 15.12.2017 findet die 25. Veranstaltung statt. Medienkompetenz zum Anfassen. Helfende Hände für den Einlass zwischen 15 und 21 Uhr sind immer gern gesehen – auch stundenweise. In diesem Sinne – freuen wir uns auf Freitag.
Thomas Schulz & Andreas Weber

10Dez/17

Tag der offenen Tür 2017

 

Am Samstag, den 02.12.2017 öffneten wir unsere Türen für interessierte Eltern und Schülerinnen und Schüler. In einer freundlichen und entspannten Atmosphäre nahmen viele Besucher die Möglichkeit wahr, Unterricht zu besuchen, Gespräche mit den Lehrkräften zu führen und sich von den vielfältigen Angeboten im Ganztag überraschen zu lassen. In der Bibliothek war die „Böll-Ausstellung“ zu sehen (organisiert von Frau Geske), im Sekretariat war es möglich, Anmeldegespräche zu vereinbaren und unser Hausmeister half, wo technische Probleme gelöst werden mussten. Unsere großer Dank geht auch an unsere Eltern, die im Pädagogischen Zentrum und in der Böll-Oase für das leibliche Wohl sorgten.

Informationen zu den Anmeldeverfahren finden Sie hier.

20Nov/17

Köln Marathon 2017

Ein Bericht von Birgit Dittmar

Am 1. Oktober stellten sich einige Schülerinnen und Schüler des LK Sport der Q2 und die gesamte -erst seit diesem Schuljahr eingerichtete- Sportprofilklasse des 5. Jahrgangs einer Teillaufstrecke des Köln-Marathons.  Gestartet wurde am Hauptstreckenstart in Deutz und auch ins offizielle Ziel am Dom konnte eingelaufen werden.  Für die zurückgelegten 4,2 km konnte jede Läuferin und jeder Läufer eine individuelle Laufzeit verbuchen. Trainer des ASV Köln unterstützen als Kooperationspartner die Vorbereitung der Sportprofilklasse auf den Lauf. Hervorzuheben ist, dass Schülerinnen und Schüler des Sport LK Q1 jeweils für 5-6 Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs Laufpatenschaften bildeten und als Begleitläufer mit auf den Weg gingen. Dafür herzlichen Dank!                                                                                                                  

10Nov/17

8 Sportarten für 40 Schulklassen

Umfangreiche Kooperation von Heinrich-Böll-Gesamtschule und DJK Wiking

In der Schulwoche vor den Herbstferien konnten die fünften bis neunten Klassen an der Heinrich-Böll-Gesamtschule jeweils an einem Tag acht Sportarten ausprobieren. Übungsleiterinnen und –leiter des Sportvereins DJK Wiking Köln stellten die Angebote vor und regten die Kinder und Jugendliche zum Mitmachen an.

Der Verein DJK Wiking stellte an fünf Schultagen die Trainerinnen und Trainer, die Basketball, Fußball, Flag Football, Volleyball, Tischtennis, Trampolinturnen, Ultimate Frisbee und Selbstverteidigung anboten.

Insgesamt gingen rund 900 Kinder und Jugendliche durch die Sportartenangebote. Die Rückmeldungen waren durchweg positiv. Der Vereinsvorsitzende Lars Görgens freute sich ebenfalls über den guten Verlauf der erstmalig durchgeführten Kooperation: „Mit den Angeboten möchten wir die Kinder und Jugendlichen zu sportlicher Aktivität und damit zu einer gesunden Freizeitgestaltung motivieren…“

Bereits vor den Sommerferien 2017 wurde ein gemeinsamer Sportaktionstag organisiert, wobei Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in vier von der DJK Wiking angebotene Sportarten hinein schnuppern konnten.

Jörg Benner

 

 

08Okt/17

Auch die Schülerinnen und Schüler der HBG haben gewählt!

Am Montag, den 18.09.2017, fand erneut eine U18-Wahl an unserer Schule statt. Dieses Mal wurde die anstehende Bundestagswahl simuliert. Den ganzen Tag über konnten die Schülerinnen und Schüler, im Freizeitzentrum unserer Schule, mit ihrer Stimme eine Partei wählen.
Die Schüler der Schülervertretung sowie der Jahrgangsstufen 11, 12 und 13 übernahmen die Aufgaben der Wahlhelfer/innen, mit Unterstützung einiger Lehrerinnen und Lehrer. Alles lief geordnet und übersichtlich ab. Jeder Schüler, der unter 18 Jahre alt ist, konnte seine Stimme für die Bundestagswahl abgeben. Die Wahlbeteiligung lag bei 64,5 Prozent.
Insgesamt war es wieder einer sehr gelungene Wahl, an der die Schüler/innen erneut lernen konnten, wie eine Wahl abläuft.
Die Auszählung der Heinrich-Böll-Gesamtschule ergab folgende Ergebnisse:

17-WahlergebnisHBG

Im Vergleich hierzu die Gesamtergebnisse der deutschlandweiten U18-Bundestagswahl:
SPD (19,81 %), CDU (28,49 %), Bündnis 90/Die Grünen (16,6 %), Die Linke (8,08 %),FDP (5,74 %), Die Piraten (4,62 %), AfD (6,8 %), Sonstige (14,96 %).

11Sep/17

Umwelt-IG sammelt für Gorillas in Afrika

Bild NEWS UmweltDie Schülerinnen und Schüler der letztjährigen Umwelt-IG konnten mithilfe der ganzen Schule 213 Handys sammeln und an den Kölner Zoo spenden. Wir unterstützen damit die Aktion des Zoos zum Schutz der Gorillas in Afrika.

Aus den alten Handys können Metalle gewonnen werden, die sonst im Regenwald abgebaut würden. Durch die dafür nötige Abholzung der Wälder würde der Lebensraum der Gorillas und anderer Arten nachhaltig geschädigt.

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Sammlern, die geholfen haben ein wenig zum Schutz der Gorillas beizutragen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Aktion des Kölner Zoos:

https://www.koelnerzoo.de/artenschutz#eigeneprojekte

04Sep/17

216 Schülerinnen und Schüler wurden eingeschult!

Einschulung1

Wie in jedem Jahr begann für 216 Schülerinnen und Schüler am Mittwoch, den 30.August ein neuer Lebensabschnitt in der Heinrich-Böll-Gesamtschule. Eltern und Kinder freuten sich im Pädagogischen Zentrum über eine kurzweilige Feier mit Auftritten der BigBand, des Schulchors und einer auch optisch interessanten Rede des Schulleiters, Rolf Grisard, der seinen Begrüßungstext mit kleinen Jonglierkunststücken untermalte. „Miteinander lernen wir, gemeinsam sind wir erfolgreich“, war das Motto seiner Präsentation. Nach der Begrüßung kamen die Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal in ihren Klassen zusammen und lernten ihre Klassenlehrer kennen. In der Heinrich-Böll-Gesamtschule hat jede Klasse zwei Klassenlehrer und manchmal kommt auch noch ein Sonderpädagoge oder eine Sonderpädagogin hinzu.

Einschulung2Während die Kinder Kontakt mit dem Klassenraum und ihren Mitschülern aufnahmen, besuchten die Eltern den Schulgarten und die Böll-Oase, einer von Eltern geführten Cafeteria, die sich immer über Verstärkung freut.

Um 15 Uhr versammelten sich wieder alle auf dem Schulhof und als der Countdown heruntergezählt worden war, hieß es „ready – go“ und 216 Luftballon schwebten in den Himmel (oder ins Geäst der umstehenden Bäume). Wir sind gespannt, welcher Ballon am weitesten flog.

Den Fünftklässlern und allen anderen Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Böll-Gesamtschule wünschen wir einen tollen Schulstart.

13Jul/17

Bundesjugendspiele 2017

Bei fast durchgängig strahlendem Sonnenschein fanden am 11.07.2017 für die Klassen 5-9 zum viersten Mal in Folge die Bundesjugendspiele an der Heinrich-Böll-Gesamtschule statt. Die Schülerinnen und Schüler stellten dort ihr sportliches Können in den Disziplinen Weitsprung, Wurf, Sprint und Ausdauer unter Beweis. Insgesamt waren fast 1000 Teilnehmer mit großem Einsatz dabei.

Vielen Dank allen fleißigen Helfer, ohne die es nicht möglich wäre, ein so großes Sportfest zu veranstalten. Sei es die Unterstützung bei der Klassenbegleitung, die Sanitäter oder aber der Hilfe an den verschiedenen Stationen.