Kultur trotz(t) Corona II

Auch die musikpraktischen Kurse der Oberstufe stellt die aktuelle Situation vor besondere Herausforderungen. Normalerweise leben die Kurse von dem Erlebnis, in kleinen Gruppen gemeinsam zu musizieren. Da die meisten Schüler*innen keine eigenen Instrumente zu Hause haben, wurden zum Musizieren Alternativen gesucht. Smartphones und Tablets bieten da inzwischen eine Fülle an Apps. Sei es, um virtuelle Instrumente zu nutzen, aber auch um komplette Songs selbst zu “produzieren”. Ein Vorteil ist sicherlich, dass die Apps einem langes Üben der einzelnen Instrumente ersparen kann, da viele Instrumente bei richtiger “Programmierung” weitesgehend selbstständig spielen. Ersetzen kann ein Smartohone ein Instrument und das Erlebnis des gemeinsamen Musizierens natürlich nicht. Zwei sehr schöne Ergebnisse aus der Q1 können Sie hier hören.

 

Valerie
Old Town Road