All posts by Rolf Grisard

08Apr/18

KVB-Streik am Dienstag, 10. April 2018

Liebe Schulgemeinde,
am Dienstag soll der Unterricht möglichst reibungsfrei stattfinden. Da die Bahnen und Busse wahrscheinlich nicht fahren werden (ausgenommen S-Bahnen), müssen alternative Verkehrsmittel genutzt werden. Wenn Eltern von Schülerinnen und Schülern der fünften bis siebten Klasse der Ansicht sind, dass dies aufgrund eines langen Anfahrtswegs für ihre Kinder (mehr als 60 Minuten Fußweg für eine Strecke) oder einer gefährlichen Streckenführung nicht zumutbar ist, dann bitte ich die Eltern, ihre Kinder für den Tag schriftlich zu entschuldigen.
Mit herzlichem Gruß
Rolf Grisard (Schulleiter)

19Mrz/18

KVB-Streik am Mittwoch, 21.03.2018

Liebe Schulgemeinde,

am Mittwoch soll der Unterricht möglichst reibungsfrei stattfinden. Da die Bahnen und Busse wahrscheinlich nicht fahren werden, müssen alternative Verkehrsmittel genutzt werden. Wenn Eltern von Schülerinnen und Schülern der fünften bis siebten Klasse der Ansicht sind, dass dies aufgrund eines langen Anfahrtswegs für ihre Kinder (mehr als 60 Minuten Fußweg für eine Strecke) oder einer gefährlichen Streckenführung nicht zumutbar ist, dann bitte ich die Eltern, ihre Kinder für den Tag schriftlich zu entschuldigen.

Mit herzlichem Gruß

Rolf Grisard (Schulleiter)

10Feb/18

Anmeldung für das Schuljahr 2018/19 abgeschlossen

Liebe Erziehungsberechtigte,

wir bedanken uns bei allen Erziehungsberechtigten, die ihr Kind für den neuen fünften Jahrgang des Schuljahrs 2018/19 angemeldet haben. Die Bescheide über die mögliche Aufnahme oder Nicht-Aufnahme sollten bei Ihnen bis zum 23.02.2018 in Briefform ankommen. Wenn ihr Kind sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf hat, kommen die Bescheide später.

Eine Anmeldung für das Schuljahr 2018/19 ist jetzt nicht mehr möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Grisard


Die Bewerbung für die gymnasiale Oberstufe (Klasse 11) ist noch bis zum 2.3.2018 möglich.
Alle Informationen finden Sie dazu auf: www.anmeldung-s2.hbg-koeln.de

Thomas Schulz
Abteilungsleiter SII


 

18Jan/18

Sturmböen am Donnerstag, 18.01.18

Liebe Erziehungsberechtigte,

der Unterricht an der Heinrich-Böll-Gesamtschule findet heute wie gewohnt statt. Wenn Schülerinnen und Schüler nach dem Unterricht nicht nach Hause fahren können (z. B. weil die Straßenbahn nicht fährt), können sie in der Schule vor der Pförtnerloge auf ihre Eltern warten.

Mit herzlichem Gruß

Rolf Grisard

17Jan/18

Unwetterwarnung am 18.01.18 – Schule ist geöffnet

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Schule wird morgen – auch bei Unwetterwarnung – geöffnet sein und der Unterricht findet statt. Wenn Eltern ihr Kind aufgrund der angekündigten Sturmböen nicht zur Schule schicken möchten, rufen sie bitte in der Schule an und schreiben eine Entschuldigung mit diesem Grund. In diesem Fall ist das Fehlen entschuldigt.

Ab 12 Uhr soll sich die Lage aber beruhigt haben.

Mit herzlichem Gruß

Rolf Grisard (Schulleiter)

09Jan/18

2018 wird ein spannendes Jahr

Lieber Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser unserer Homepage,

nachdem wir im letzten Jahr den 100. Geburtstag von Heinrich Böll gefeiert haben und wir uns vorgenommen haben, dass wir diesem Namen auch gerecht werden wollen, starten wir nun in ein neues Jahr.
Wir wollen bleiben, was wir sind, nämlich eine Gesamtschule, in der alle Schülerinnen und Schüler willkommen sind. Wichtig sind uns guter Unterricht, viele offene Ohren und auch der Mut, Neues auszuprobieren.
Zu einem gelungenen Schuljahr gehören auch „Highlights“. In diesem Jahr sind wir wieder

  • am Karnevalssonntag bei den Schull- und Veedelszöch dabei.
  • Es gibt im Juli die große Zirkusaufführung und das Kulturfestival.
  • Wir freuen uns auf das Radrennen rund um die Schule.
  • Eine neue Sportprofilklasse soll eingerichtet werden und
  • im November ist auch ein Ehemaligentreffen geplant.

Am 18.01. geht es gleich los mit dem Neujahrskonzert im PZ.
Als Schule möchten wir uns weiterentwickeln:

  • Wir haben jetzt in allen Räumen die Möglichkeit, über W-LAN das Internet für den Unterricht zu nutzen.
  • Wir arbeiten an unserem Konzept, in den Lernzeiten die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten zu verbessern.
  • Wir sind „Schule ohne Rassismus“ und die Schülervertretung arbeitet hierzu an einem Projekt.
  • Wir möchten natürlich auch, dass sich alle Schülerinnen und Schüler wohl fühlen und unsere Angebote im Ganztag nutzen, um ihre Stärken zu entfalten.

Uns ist wichtig, dass das Gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf gelingt. Auch um die zugewanderten Schülerinnen und Schüler kümmern wir uns, so dass sie Freunde finden, unsere Sprache lernen und wie alle anderen den bestmöglichen Schulabschluss erreichen. 
All das gelingt uns am besten in einer friedlichen und freundlichen Lernatmosphäre.

Gespannt schauen wir auf die geplante Generalinstandsetzung der Schule, der nach 42 Jahren eine Modernisierung nicht schaden wird. Zusammen mit dem Schulträger hat die Schulgemeinde die „neue“ Schule geplant und wir sind jetzt neugierig, wann es losgeht. In diesem Jahr bleibt erst einmal räumlich alles so, wie es jetzt ist.

Heinrich Böll hat einmal gesagt: „Man kann ja manchmal mehr riskieren, als man riskiert.“ Das heißt für mich, dass man dem anderen zutraut, dass er seine Ideen verwirklicht und er an seinen Aufgaben wächst, selbst wenn nicht immer alles gelingt.

Ich wünsche uns allen ein erfolgreiches und lebensfrohes Jahr 2018.

Rolf Grisard (Schulleiter)

24Aug/16

Einschulungsfeier im strahlenden Sonnenschein

Einschulungsfeier

Für 216 Schülerinnen und Schüler begann heute ein neuer Lebensabschnitt. Sie besuchen nun die Heinrich-Böll-Gesamtschule. Nach einem tollen Programm mit einer gelungenen Vorführung der IG-Turnen, dem gemeinsamen Singen unseres Gesamtschullieds und zwei Musikstücken der BigBand begann die erste Unterrichtsstunde bei den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern. Die Eltern hatten die Möglichkeit, sich in der Böll-Oase mit Brötchen, Kaffee und kalten Getränken zu erfrischen, sich unseren Schulgarten anzusehen oder einfach im Schatten zu warten.

Am Ende ließen alle gemeinsam ihre Ballons mit Adresskärtchen in den Himmel schweben. Wir sind gespannt, welcher Ballon am weitesten fliegen wird. Den Schülerinnen und Schülern wünschen wir einen guten Start und eine schöne und erfolgreiche Zeit an der Heinrich-Böll-Gesamtschule.