Informationen zum Amokalarm am Fr, 4.2.22

Liebe Schulgemeinde,
auf diesem Wege möchten wir Sie und euch über den Amokalarm heute, am Freitag, den 04.02.2022 informieren und auch darüber, wie wir am Montag, den 07.02.2022 den Schulbetrieb wieder aufnehmen werden.

A) Zum Sachverhalt
Der Hinweis auf einen möglicherweise bewaffneten Mann auf dem Gelände der Heinrich-Böll-Gesamtschule hat am Freitagvormittag einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr verursacht. Gegen 9.30 Uhr hatte ein Schüler über “110” eine verdächtige Person gemeldet. In der Schule wurde auf Anweisung der Polizei der Amok-Alarm ausgelöst. Die Lehrkräfte schlossen sich mit den Schüler:innen in den Klassenräumen ein, bis die Polizei das Gebäude für sicher erklärte und die Klassen und Kurse nacheinander evakuiert wurden. An einem Sammelpunkt in der Nähe der Schule konnten die Eltern die Schüler:innen abholen. Die Polizei fand keine Hinweise auf einen möglichen Täter und es wurde niemand verletzt. Darüber sind wir sehr erleichtert und dankbar. Ebenso haben sich alle – Schüler:innen und Lehrkräfte – vorbildlich verhalten in dieser Belastungssituation. Dafür herzlichen Dank!

B) Was sollten Eltern und Schüler:innen beachten?
Es ist niemand zu Schaden gekommen. Gleichwohl war dies eine außergewöhnliche Belastung, verbunden mit einem großen Schreck für alle Beteiligten. Manche werden sich schnell erholen, andere beschäftigt der Vorfall unter Umständen noch länger. Alle möglichen Reaktionen sind zunächst „normal“. Dennoch können Beratungsangebote sehr hilfreich sein und die Bewältigung der Krise unterstützen. Unterstützung erhalten Sie oder erhaltet ihr von eueren Lehrer:innen und auch über den schulpsychologischen Dienst.
Für die nächsten Tage gilt aber vor allem: Sprecht untereinander, sprecht mit euren Lehrer:innen und sprechen Sie mit Ihren Kindern.

C) Schulbetrieb am Montag, den 07.02.2022
Uns ist wichtig, dass wir wieder in unseren Alltag zurückfinden und es die Möglichkeit gibt, miteinander ins Gespräch zu kommen.
Um 8.20 Uhr findet eine Dienstbesprechung für alle Lehrkräfte statt.
Der Schultag beginnt für alle Schüler:innen (auch Oberstufe) um 9.45 Uhr. Bis 10.42 Uhr ist Klassenlehrer:innenunterricht (Jahrgangsstufenversammlung in der Sek II), um über das Geschehene zu sprechen. Danach ist Fachunterricht.
Schüler:innen, die sich belastet fühlen, haben während dieses ersten Tages die Möglichkeit, mit Frau Möller und Frau Mamier, unseren Sozialpädagoginnen oder dem schulpsychologischen Dienst zu sprechen. Es werden Psychologinnen vor Ort sein.
Wenn Kinder der 5. und 6. Klasse in Notfällen eine Betreuung für die Zeit von 8.20 bis 9.45 Uhr brauchen, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Namen und der Klasse Ihres Kindes bis Samstag, den 05.02.2022 um 14.00 Uhr an info@hbg-koeln.de.
Wir sind zuversichtlich, dass wir den Amokalarm gemeinsam gut verarbeiten und wünschen nun Ihnen und euch allen ein hoffentlich erholsames Wochenende. Ganz ausdrücklich danken möchten wir der Polizei für ihren Einsatz und auch der gesamten Schulgemeinde für das insgesamt sehr besonnene Verhalten in dieser außergewöhnlich belastenden Situation.
Uta Goossens und Rolf Grisard