08Apr/17

Exkursion Fordwerke

Ein Bericht von Jamie Abels, 10.6.

imageAm 30.03. unternahm der Wirtschaftskurs des 10. Jahrgangs mit Herrn Nebel einen Ausflug zu den Fordwerken in Köln-Niehl. Nach einer kurzen Einweisung schauten wir uns die gesamte Produktion des Ford Fiestas an. Wir haben gesehen wie ein Fiesta am Anfang aussieht und aus welchen Teilen er besteht. Während der Fahrt durch die Produktionshallen gab es viele Informationen. Das erste Gebäude von Ford in Deutschland gab es bereits 1931 in Köln. Es wurde vom Erfinder der Ford Autos, Henry Ford, zusammen mit dem damaligen Oberbürgermeister Konrad Adenauer geplant und durchgeführt. Heute ist Ford einer der bedeutsamsten Wirtschaftsfaktoren in Deutschland und ein wichtiger industrieller Arbeitgeber. Alleine in Köln arbeiten über 17000 Menschen. Der Ausflug zu den Fordwerken war sehr interessant und informativ, wir haben sehr schöne Einblicke gewinnen können.

05Apr/17

Erfolgreiche Teilnahme am Kölner Lesekonzert 16/ 17

Ein Bericht von Herrn Maul (Deutschlehrer)

Im Rahmen des Deutschunterrichts beschäftigten sich die Klasse 6.3 und 6.4 währen des Themas „Gedichte verstehen, vortragen und zusammenfassen“ auch mit dem Schreiben von Parallelgedichten.

So entstanden zum Ausgangsgedicht „Wenn ich fröhlich bin“ die folgenden zwei Texte von den Schülerinnen Iman Smooky (Klasse 6.3) und Nileyn Sezer (Klasse 6.4), die der fachkundigen Jury des Kölner Lesekonzerts 16/17 neben sieben weiteren Texten eingereicht wurden. hier weiterlesen

10Mrz/17

Berlin, Berlin, wir fuhren nach Berlin

P1190882Unsere Böll-Oase wird im  Oktober 2017 schon  25 Jahre alt. Edmund Siefener, als Gründungsmitglied, hat dies zum Anlass genommen, dem in  unserem Bezirk gewählten Bundestagsmitglied Dr. Rolf Mützenich, über das tolle Engagement und die ehrenamtliche Tätigkeit unserer Eltern an der Heinrich-Böll Gesamtschule zu berichten. So wurden wir  eingeladen vom 30.Januar  – 2. Februar 2017 nach Berlin zu kommen. Hier Weiterlesen

10Mrz/17

Kunstausstellung der QII „Mo(nu)ment“

Ein Bericht von Chiara Lee Nolte (Schülerin der Q2)

IMG_8131Am 03.02.2017 eröffnete die Kunstausstellung der Q2 unter der Leitung von unserer Kunstlehrerin Frau Möhle. Die Ausstellung war ein voller Erfolg. Zu sehen gab es Werke die die Schülerinnen und Schüler fleißig und mit viel Aufwand in der Q2 erarbeitet haben. Die Ausstellung wurde als Rundgang aufgebaut, fand im Oberstufenzentrum unserer Schule statt und begeisterte schon am Freitag, dem Tag der Vernissage, viele Lehrer und Schüler.

Hier weiterlesen

07Mrz/17

Ski-Ausflug Sport LK 2017

Ein Bericht von Kaan Akbulut (Schüler der EF)

P1060397Die Schülerinnen und Schüler aus dem 11er Grundkurs (vorbereitender Leistungskurs) und dem 12er Sport-LK Kurs trafen sich – noch nicht ganz ausgeschlafen – um 6 Uhr am 22.02.2017 vor der Heinrich-Böll Gesamtschule. Nachdem der Reisebus mit Verspätung ankam, besserte sich die Laune der Schülerinnen und Schüler. Sie konnten es kaum abwarten, in Winterberg anzukommen. Während der Fahrt schliefen viele Schüler ein – andere Schüler spielten ihnen dann einen Streich. Die Stimmung im Bus war ziemlich angenehm; alle hörten Musik über einen Lautsprecher. Keiner fühlte sich gestört, eher lernten sich die Schülerinnen und Schüler der 11er und 12er näher kennen und freundeten sich schließlich auch an. Um 9 Uhr in Winterberg angekommen (Postwiese, Neuastenberg), konnten es die Schüler kaum erwarten, auf die Piste zu gehen. Davor mussten Sie sich umziehen, sowie Skier und Helme abholen. Wie soll man auch ohne Ausrüstung Ski fahren? Hier weiterlesen

06Mrz/17

HBG nimmt erfolgreich am Regionalverbundfinale Jugend debattiert teil

Jugend debattiertAm Donnerstag, den 16. Februar 2016 fand am Georg-Büchner-Gymnasium in Köln-Weiden das Regionalverbundfinale Jugend debattiert statt, an dem die HBG in diesem Jahr zum zweiten Mal teilnahm.

Qualifiziert hatten sich im schulinternen Finale unserer Schule Elanor Schramke und Rivka Born für die Altersklasse 1 (Sek. I) sowie Julian Meyer und Gizem Kuru für die Altersklasse 2 (Sek. II).

Hier weiterlesen

03Mrz/17

Schull- und Veedelszöch 2017

20170226_130325 (2)Auch 2017 hat die HBG wieder mit über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (Schüler, Eltern, Lehrer) an den teilgenommen. Getreu unserem Motto „Uns Schull is wie en Galaxie, uns Pänz wie Stääne und Planete, mir fieren hück en Riesenfete“ zogen wir bei schönstem Wetter als gut gelaunte, bunte Außerirdische durch die Stadt und erfreuten uns an den zahlreichen Zuschauern am Straßenrand. Es war – wie jedes Jahr – ein tolles Erlebnis und hat allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht, auch wenn am Ende dem ein oder anderem Teilnehmer die Füße etwas weh taten. Dennoch freuen wir uns alle schon auf die nächste Karnevalssession!

01Mrz/17

Politiker Shadowing – Tagespraktikum mit dem Landtagsabgeordneten Herrn Kossiski

Ein Bericht von Anastasia Z., Daniel S., Parwez Y., Frau Miebach

26.Januar 2017 – Tagesbericht
IMG_4226.jpg 2Unser Tag begann um 9 Uhr. Der SPD Politker Herr Kossiski, der unter anderem auch für den Bezirk VI (Chorweiler) zuständig ist, traf uns am City-Center in Chorweiler. Mit dem Auto fuhren wir nach Düsseldorf zum Landtag. Bereits auf der Fahrt kamen wir über viele Themen schnell in ein fruchtbares und konstruktives Gespräch. Am Landtag angekommen wurden wir zunächst durch den Landtag geführt. Nach der Erkundung des Gebäudes, welches kreisförmig erbaut ist und die Gleichheit aller Menschen symbolisiert, denn keiner wird in einer Ecke ausgeschlossen, gingen wir in Herrn Kossiskis Büro. Dort durften wir Herrn Kossiski und seiner Mitarbeiterin Frau Fellner über die Schulter schauen. Später gingen wir alleine in das Gebäude-Café. Da das Gebäude sehr groß und unübersichtlich aufgebaut ist, verliefen wir uns. Doch dank eines anderen Politikers, der uns freundlich den Weg zeigte, schafften wir es doch noch, am Café anzukommen. Da trafen wir dann auch Frau Fellner. Wir nahmen Platz und unterhielten uns ein wenig über den Alltag in der Politik. Nach ungefähr 15 Minuten kam auch Herr Kossiski dazu. Nach einer leckeren Stärkung im Gebäude-Restaurant, wurden wir auf die Tribüne des Plenarsaals gebracht.

Zum Abschluss durften wir Herrn Kossiski noch einmal persönlich interviewen, worauf ein reflektierendes Gespräch unserer Eindrücke vom Tag folgte. Gegen drei Uhr verabschiedeten wir uns und fuhren nach Hause.
Der Tag hat uns allen sehr gefallen und einen Einblick in die Arbeit eines Politikers verschaffen, den man so niemals bekommen könnte. Es wurde sich sehr gut um uns gekümmert. Deshalb ein großes Dankeschön an Frau Fellner und Herrn Kossiski.

01Mrz/17

Rezitatoren Wettbewerb des siebenten Jahrgangs

Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema „Balladen“ in den Fächern Musik, Kunst und Deutsch, fand am Donnerstag, dem 2.02. im PZ ein Rezitatoren Wettbewerb statt. Schon der Vortrag einer frei rezitierten Ballade in der Klasse war für viele Schüler eine große Herausforderung. In der Klasse wurde ein Schüler auserwählt, der seine Klasse mit einem selbst ausgewählten Balladenvortrag, beim Wettbewerb vertreten durfte. Die Akteure waren noch bei der Generalprobe sehr aufgeregt.  Der Auftritt vor einem Publikum von circa 190 Mitschülern und vielen Lehrern war eine große Aufgabe, der sich die Teilnehmer bravourös stellten. Die Klasse 7.5 präsentierte die im Musikunterricht erarbeiteten musikalischen Interpretationen des „Erlkönigs“ und der „Goldgräber“. Ein sehr diszipliniertes Publikum verfolgte die literarischen und musikalischen Auftritte mit Spannung während sich die Jury, bestehend aus: zwei Schülern der Klassenstufe 10, Frau Gimpel-Klinger und Frau Eirich, Notizen machte. Am Ende konnte Paul Blum aus der 7.6 mit einer bühnenreifen Interpretation der „Goldgräber“ den Wettbewerb für seine Klasse entscheiden. Lara aus der 7.7 erlangte den zweiten und Nino aus der 7.2 den dritten Platz – jeweils mit einem Vortrag des „Erlkönigs“. Mit einem brausenden Applaus wurden am Ende noch einmal alle Interpreten für ihr mutiges Auftreten geehrt.