All posts by Redaktion

08Mai/19

Aktionstag Rudern: „Deutschlands schnellste Klasse“ am 12.04.2019

Am letzten Schultag vor den Osterferien fand im PZ der Aktionstag Rudern für den 7. und 6. Jahrgang der Heinrich-Böll-Gesamtschule statt.
Am letzten Schultag vor den Osterferien fand im PZ der Aktionstag Rudern für den 7. und 6. Jahrgang der Heinrich-Böll-Gesamtschule statt.
Auf Ruder-Ergometern traten die einzelnen Klassen gegeneinander an, um die schnellste Mannschaft des jeweiligen Jahrgangs zu ermitteln. Jede Klasse stellte ein „Achter-Team“, das (unterteilt in 250 m – Abschnitte) gemeinsam eine 2000 m – Strecke absolvierte.
Die Stimmung im PZ war ausgelassen und begeistert, Sportler*innen wie Zuschauer gaben ihr Bestes.
Im 7. Jg. gewann mit 7:57,5 Minuten die Klasse 7.3
Im 6. Jg. gewann mit 8:16,9 Minuten die Klasse 6.4
Diese beiden Mannschaften wurden an die DRJ (Deutsche Ruder Jugend) gemeldet und nehmen am deutschlandweiten Vergleich teil, denn…
…Wer wird Deutschlands schnellste Klasse 2019 ??
Die besten Ruder*innen der beiden Jahrgänge waren:
Anesa Hajredini aus der 6.1 mit 56,8 Sekunden und Fabio Bruna aus der 7.2 mit 54,6 Sekunden auf 250 m.
Ruder AG und IG freuen sich auf neugierige Sportler*innen (L.Kotte,F.Hunger,R.Klöckner)

04Jan/19

HBG Schüler*innen spielen im Schauspiel Köln

„Concord Floral“ am 20.12.2018 im Schauspielhaus Köln

Ich wusste, dass das ein spannender Theaterabend werden würde, denn ich kannte das Talent der Schüler*innen und die Arbeit des Regisseurs. Aber dass es so gut werden würde, hatte ich nicht erwartet. Ein Spiel um die großen Themen des Lebens, Freundschaft, Angst, Tod, Krankheit, Schuld – besser, spannender und authentischer als in „Concord Floral“ wird man das sicher selten sehen können.

Unter Leitung des Regisseurs Bassam Ghazi haben 10 Jugendliche aus Chorweiler, darunter Krishna Adelberger, Hanna Nagy und Sara Malang aus der HBG, über drei Monate intensiv geprobt, bevor das Stück am 16.11.2018 zum ersten Mal gezeigt wurde. Im Mittelpunkt steht das Haus Fühlingen und die Geister und Gespenster der Vergangenheit und Gegenwart, die einen nicht loslassen wollen. (Regine Brand-Schmidtlein)

Hier erzählen Krishna, Hanna und Sara von ihren Erfahrungen:

Wie fühlt es sich an, vor über 150 Leuten ein Theaterstück aufzuführen?

Es ist ein sehr tolles Gefühl auf der Bühne zu stehen und es macht viel Spaß. Besonders das Publikum, das sich von Tag zu Tag ändert, ist ein ausschlaggebender Punkt. Es macht die Bühne zu einer unvergesslichen Erfahrung. Dies hat viel damit zu tun, dass das ständig variierende Publikum immer anders auf das gleiche Stück reagiert. Manche lachen an Stellen, an denen man es selbst nicht erwartet oder anders herum.  

Ein weiterer Punkt, der das Aufführen auf der Bühne so besonders macht, ist der Faktor, dass es sich um eine „Live“ Vorstellung handelt und jedem bewusst ist, dass er keine zweite Chance bekommt, wenn er seinen Text vergisst, oder seinen Einsatz verpasst. An dieser Stelle vertraut man auf sich und auf sein Ensemble, denn falls so etwas passiert, kann man sich immer unbemerkt gegenseitig retten.

Weitere Aufführungstermine unter www.schauspiel.koeln

04Jan/19

SV sammelt für hilfsbedürftige Kinder

Unsere Schülerinnen und Schüler misteten im Dezember ihre Kinderzimmer aus und spendeten Unmengen an Stofftieren, Spielzeug und Süßigkeiten. Die SV organisierte das Einsammeln und Verpacken, schließlich sollten die Kisten noch vor Weihnachten bei den Kindern, denen es aus unterschiedlichsten Gründen derzeit nicht gut geht, ankommen. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand die Übergabe an Diakon Michael Oschmann statt, der sich im Namen der Diakonie und stellvertretend für die Kinder ganz herzlich bedankte.

Jan Nebel, SV-Lehrer

19Dez/18

Bezirksregierungsmeisterschaft Gerätturnen 2018

Ein Bericht von Birgit Dittmar

Am 12.12. 2018 fanden die Bezirksregierungsmeisterschaften im Gerätturnen der Jungen im WK IV statt. Da die Jungs auf Stadtmeisterschaftsebene keinen Gegner hatten, musste man sich nun der ersten Prüfung stellen.   Die Spannung stieg. Die Konkurrenz aus Erkelenz war zwar in den Gerätebahnen besser, aber die HBG gewann alle Sonderprüfungen (Standweitsprung, Staffel und Tauklettern). Am Ende belegten wir den 2. Platz, damit waren alle sehr zufrieden.                                                                                                               

Foto: Noél Rodrigo, Cem Ali Tansel, Kerem Kök, Lucas Lansch, Jens Mandt, Philip Betke                                                                                                                                                                                                                                                                   

 

                                                          

19Dez/18

neue Schülervertretung an der HBG

Die SV (Schülervertretung) der HBG hat im Schuljahr 2018/2019 ein teilweise neues Gesicht.

Neue Schülersprecherin ist Berfin Tas, ihre Stellvertreter sind Jonas Nagy und Rivka Born.

SV- Verbindungslehrer bzw. Vertrauenslehrer sind erneut Herr Nebel sowie Herr Hauptmann und Herr Thiyagarajah.

Zu unseren diesjährigen Projekten zählen neben „Schüler helfen Schülern“ insbesondere das Großprojekt „Schule ohne Rassismus“, wozu im Februar ein großer Projekttag geplant ist. Derzeit läuft eine Weihnachts-Spendenaktion, deren Erlös hilfsbedürftigen Kindern zu Gute kommt.

Die SV

04Dez/18

Stadtmeisterschaft Gerätturnen 2018

Ein Bericht von Birgit Dittmar

Am 3.12. 2018 fanden die Stadtmeisterschaften im Gerätturnen der Mädchen im WK IV statt. Neben Gerätebahnen mit Reck, Bock, Parallelbarren, Schwebebalken und Boden, mussten auch Synchronübungen im Team geturnt werden. Weiterhin wurde das Tau auf Schnelligkeit hochgeklettert, Standweitsprünge und eine Umkehrstaffel ausgetragen. Am Ende belegte die HBG Mädchenmannschaft mit Helia Valizadeh (6.7), Ilayda Demir (6.7), Alina Malyshev (6.7), Ebrar Tokgöz (6.7), Marielou Kütter (5.8) und Sophia Muscheid (5.8) einen guten 4. Platz.

 

15Nov/18

Schull- und Veedelszöch 2019

Pünktlich zum Start der Karnevalssession kannst du dich für die Teilnahme an den Schull- und Veedelszöch mit der HBG anmelden. Diese Session haben wir die Müll- bzw. Plastikverschmutzung im Meer als Thema.

Unser Motto:
Fesch em Dreck,
sinn nur half esu jeck!
Un et plastikfreie Meer,
muss janz flück her

Sei dabei und zeig neben über 4.000 anderen Schülerinnnen und Schülern und 50 Veedelsvereinen, was deine Schule so drauf hat.
Alles was du tun musst, ist dich bis Montag, den 03.12.2018, anzumelden. Informationen hierzu erhältst du bei Frau Kreutz (am besten persönlich in der Schule, oder per Mail: karneval@hbg-koeln.de).
Alle weiteren Informationen und auch ein Anmeldeformular findest du hier:

AnmeldungZoch2019

Alaaf!!!

10Apr/18

Landesmeisterschaften Gerätturnen an der HBG

Ein Bericht von Birgit Dittmar

Am 23.Januar 2018 fanden an der HBG die Landesmeisterschaften Gerätturnen (WK IV) statt. Teams aus ganz NRW, die sich jeweils über die Stadtmeisterschaft und die Bezirksregierungsmeisterschaften für dieses Finale qualifiziert hatten, traten hier gegen einander an. Auch unsere Schule hatte ein Team in der Jungenwertung dabei.

5 Mannschaftsmitglieder stellen ein Team und je nachdem, wie viele Mädchen oder Jungen im Team sind, wird man der Jungen- oder Mädchenwertung zugeordnet. Für die HBG gingen Lionel Leikom, Larry Leikom, Cem Ali Tansel, Edem Sghir und Helia Valizadeh (Ersatzmann: Noél Rodrigo) an den Start. Das Team wuchs über sich hinaus und konnte den 4. Platz beim Landesfinale für sich sichern und verfehlte somit knapp das Treppchen. Alle waren sich einig, dass sie im nächsten Jahr noch einmal antreten wollen.

10Apr/18

„Kölle putzmunter“ – Reinigungsaktion rund um die Sporthalle

Ein Bericht von Birgit Dittmar

Die Freiluftsaison öffnet wieder ihre Tore und der Sportunterricht an der HBG kann endlich wieder outdoor stattfinden. Der Frühjahrsputz rund um die Außenplätze stand direkt zum Schulstart nach den Osterferien auf der Aktivitätsliste der Schülerinnen und Schüler. Ganz beseitigt werden konnte der Müll, der die Wege rund um die HBG säumt, leider nicht, doch ein Anfang ist gemacht!  Danke an alle helfenden Hände.

22Mrz/18

1. Platz bei der Stadtmeisterschaft Handball

Ein Bericht von Beatriz Wurl

Am 14.12. fand an der Heinrich-Böll-Gesamtschule die Stadtmeisterschaft im Handball in allen Wettkampfklassen statt.

Wir selbst starteten mit insgesamt drei Jungenmannschaften und einer Mädchenmannschaft. Die SchülerInnen und Schüler der Sekundarstufe I haben teilweise erst bei uns in der AG mit Handball spielen angefangen und haben sich gegen die routinierten Gegner gut geschlagen.

Die Jungenmannschaft aus der Sekundarstufe II war ein Gemisch aus Vereinsspielern und Spielern, die niemals zuvor Handball gespielt haben. Umso mehr freuen wir uns über den 1. Platz! Die Mannschaft besiegte ganz klar die Lise-Meitner-Gesamtschule und das Berufskolleg Humboldt. In der Turnhalle herrschte eine klasse Stimmung, die das Ereignis unvergesslich machen.

Vielen lieben Dank an alle Helfer, besonders an Silke Drosihn, Julius Schlenker, Michael Pfeffer, Werner Schleicher, Thomas Dolata, Chiara-Lee und Jens.