All posts by Redaktion

27Sep/21

Klassenfahrt nach Wiehl (8.3/8.4)

(Ein Bericht von Sophia aus der 8.4)

Unsere Vorfreude auf die Klassenfahrt war schon deutlich bei allen spürbar, als wir in den Bus stiegen. Ich war richtig happy, ein paar Tage mit den Klassenkameraden zusammen verbringen zu können und ein paar interessante Dinge zu erleben, die man im Klassenraum nicht erleben kann. Weil ich mich sehr für Tiere interessiere, war der Besuch des Tierparks für mich ein echtes Highlight. Nach meinem Gefühl ging das einigen anderen aus den Klassen genauso. Die gemeinsamen Mahlzeiten in der Jugendherberge und die Übernachtungen fand ich sehr toll. Ich hatte das Gefühl, dass nicht nur ich die schöne Abwechslung vom Schulalltag echt genossen habe. Auch waren die Lehrer gut gelaunt und locker drauf. So eine Klassenfahrt sollten wir ruhig mal öfter machen: Abwechslung tut immer gut!

25Sep/21

Pausen-Aktion zum Klimastreik am 24.09.2021

“Hallo zusammen,

wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, ist heute Klimastreik. Auch wir als Schule wollen uns für die Umwelt einsetzen. Deshalb sind wir heute hier, um ein Zeichen zu setzen und euch näher zu bringen, was wir alle tun können, um unsere Zukunft zu schützen. Der Klimastreik ist eine globale soziale Bewegung, die ins Leben gerufen worden ist, um darauf aufmerksam zu machen, dass wir möglichst schnelle und effektive Klimaschutz-Maßnahmen brauchen.” (Maya Gunia, Q1)

Neben Wortbeiträgen gab es auch Live-Musik (Deine Schuld (Die Ärzte), Welt der Wunder (Marteria))

03Jul/21

Bundesjugendspiele 2021

Nachdem wir 2020 keine Bundesjugendspiele durchführen konnten, war dieses Jahr die Freude umso größer, dass wir zum Schuljahresabschluss bei schönem Wetter draußen so ein großes Sportfest durchführen konnten.

Über 1000 Schüler*innen der HBG waren dabei und konnten sich sich in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Wurf und Ausdauer messen.

Vielen Dank allen fleißigen Helfer*innen, ohne die es nicht möglich wäre, ein so großes Sportfest zu veranstalten. Sei es die Unterstützung bei der Klassenbegleitung oder aber der Hilfe an den verschiedenen Stationen.

29Jun/21

Kaltgetränk für Radler

Am Montag, den 28.Juni 2021, wurden alle Schüler*innen und Lehrer*innen, die mit dem Fahrrad zur Schule gekommen waren, mit einem kühlen Saft begrüßt. Stilecht wurde das Kaltgetränk im Lastenrad ChorRider verteilt, dass man kostenlos über Kasimir beim Bürgerzentrum in Chorweiler ausleihen kann.

Wir freuen uns, dass rund 60 Schüler*innen mit dem Fahrrad zur Heinrich-Böll-Gesamtschule fahren, so fit bleiben und die Umwelt schonen.

23Nov/20

Mehr Chancengleichheit in der Bildung

GAG spendet drei Schulen in Chorweiler und Seeberg 15.000 Euro für Digitalisierung

Digital ist das Zauberwort in Corona-Zeiten für kontaktlose Alternativen zu risikobehafteten Begegnungen. Auch und vor allem in der Bildung. In Chorweiler hat die GAG Immobilien AG diesen Alternativen nun einen kräftigen Schub verliehen.

Die Umstellung des Unterrichts auf digitale Angebote ist in den vergangenen Monaten in den Fokus der Diskussionen gerückt. So notwendig und sinnvoll sie ist, sie ist auch immer mit Kosten verbunden. Davon können Rolf Grisard, Andreas Malm und Markus Jansen ein Lied singen. Die drei Schulleiter aus Chorweiler und Seeberg haben jede Menge Ideen und Visionen. Oft scheitern die aber schon daran, dass viele Schülerinnen und Schüler keine digitalen Endgeräte haben, um zu Hause in den Genuss eines digitalen Unterrichts zu kommen. Hier hilft die GAG mit einer Spende von jeweils 5.000 Euro an die Heinrich-Böll-Gesamtschule, die Gustav-Heinemann-Schule und die Henry-Ford-Realschule.

Spendenübergabe an drei Schulen vor der minibib in Chorweiler

Bezeichnenderweise hat Corona für diese Zuwendung gesorgt: „Aufgrund der Pandemie mussten wir viele geplante Aktionen und Veranstaltungen absagen. Das Geld dafür, das wir nicht ausgegeben haben, wollten wir dennoch nutzen, um einen wichtigen Impuls im Quartier zu setzen“, erläuterte der GAG-Vorstandsvorsitzende Uwe Eichner. Und dieser Impuls, das war schnell klar, soll ein digitaler Impuls werden.

„Wir werden von dem Geld weitere iPads anschaffen, die wir den Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stellen können“, erklärte Rolf Grisard, Leiter der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Chorweiler. Rund 1.600 Kinder und Jugendliche lernen dort, etwa 140, so ergab eine Umfrage, haben keine Möglichkeit ein digitales Endgerät zu nutzen. „Entsprechend der städtischen Initiative nutzen wir u. a. MS-Teams als Plattform für digitalen Gruppenunterricht. Die Spende gibt uns den Freiraum, neben den von der Stadt zur Verfügung gestellten iPads weitere Geräte zu beschaffen und die Chancengleichheit für unsere Schülerinnen und Schüler zu verbessern“, freute sich der Schulleiter. Noch in diesem Schulhalbjahr, ist er zuversichtlich, sollen die neuen Geräte an den Start gehen.

[…]

Für die GAG mit ihren rund 1.200 Wohnungen in Chorweiler-Mitte und weiteren rund 1.200 Wohnungen in den angrenzenden Stadtteilen ist Unterstützung für die Bildung ein wichtiger Baustein ihrer Unternehmensstrategie. „Wir sind vor vier Jahren im Zentrum von Chorweiler angetreten, um nicht nur die baulichen und wohnlichen Zustände in den vormals zwangsverwalteten Häusern zu verbessern, sondern auch die Lebenssituation der Menschen zu stärken. Wir wollen ihnen auf mehreren Ebenen Perspektiven verschaffen“, betonte Uwe Eichner. 

Zusätzlicher Spielraum für digitale Bildung: der GAG-Vorstandsvorsitzende Uwe Eichner (2. v. l.) überreichte den Schulleitern Rolf Grisard, Andreas Malm und Markus Jansen (v. l.) eine Spende über jeweils 5.000 Euro. (Foto: Costa Belibasakis, © GAG Immobilien AG)

16Nov/20

20 neue Schulsanitäter/innen wurden ausgebildet

(Ein Bericht von Eva Grotendorst und Britta Mandok)

Auch dieses Jahr wurden wieder 20 Schüler und Schülerinnen des 9ten Jahrgangs als Schulsanitäter/innen ausgebildet. Diesmal wurden die Schüler/innen schulintern ausgebildet. Die Sonderpädagoginnen Eva Grotendorst und Britta Mandok nahmen letztes Jahr an einer Fortbildung zum Ausbilder der Erste-Hilfe Ausbildung teil und konnten die Schüler/innen dieses Jahr selber anleiten.

Die Schüler/innen lernten an zwei Tagen kleine Wunden zu versorgen, Verbände anzulegen bis hin zu der stabilen Seitenlage, Herzdruckmassage, die Anwendung des Defibrillators, das richtige Absetzen des Notrufs und vieles mehr… Es hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht, da es zum theoretischen Teil auch viel Praxis gab. Jede/r Schüler/in konnte viel ausprobieren und alle offenen Fragen wurden beantwortet. Ab sofort können die neu ausgebildeten Schulsanitäter/innen aktiv ihr neues Wissen umsetzen und verletzten Mitschülern/innen an unserer Schule helfen.