12Sep/22

Die andere Welt – Märchenspiel der Märchen-AG

Ein Beitrag von Susanne Viegener

Unter dem Titel „Die andere Welt“ hat Ende des letzten Schuljahres die Märchen-AG der damaligen Klassen 5.5, 5.6 und 5.7 ein selbst geschriebenes Märchenspiel im FZ auf die Bühne gebracht.

Im Vorfeld haben die Schüler*innen viele Märchen gehört und gemeinsam gelesen, aber auch selbst geschrieben und in der Gruppe vorgetragen.

Zozan Azzo und Jaimeera Reichardt, zwei Schülerinnen aus der ehemaligen 5.7, haben viel Zeit und Kreativität in das Drehbuch und das Einstudieren mit den anderen AG-Schüler*innen investiert. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Frau Mülfarth, Mutter von Max und ehemalige HBG-Schülerin, verwandelten sich die Kids am letzten AG-Tag in Prinzessinnen und Prinzen, Hexen und Zauberer, Königinnen und Könige, gute und böse Feen und in magische Bäume. Alle Teilnehmer*innen haben mit ihrer Begeisterung für Märchen, viel Talent, tollen Kostümen und großer Freude dazu beigetragen.

Vielen Dank an alle, ihr wart großartig! Es hat viel Spaß gemacht.

Dieses Jahr macht die Märchen-AG eine Pause und geht im kommenden Schuljahr 2023/24 wieder an den Start.

23Aug/22

20 neue SchulsanitäterInnen

20 neue SchulsanitäterInnen wurden auch dieses Jahr wieder zu Ersthelfern ausgebildet

Letzte Woche nahmen 20 SchülerInnen aus dem 9ten Jahrgang unter Leitung von Eva Grotendorst und Britta Mandok an einem Erste-Hilfe-Kurs teil. Die SchülerInnen lernten an zwei Tagen kleine Wunden zu versorgen, Verbände anzulegen bis hin zu der stabilen Seitenlage, Herzdruckmassage, die Anwendung des Defibrillators, das richtige Absetzen des Notrufs und vieles mehr… Allen Beteiligten hat es sehr viel Spaß gemacht, da es zum theoretischen Teil auch viel Praxis gab. Ab sofort können die 20 ausgebildeten Schulsanitäter/innen aktiv ihr neues Wissen umsetzen und verletzten Mitschülern/innen an unserer Schule helfen. 

(Eva Grotendorst und Britta Mandok)

16Aug/22

Noch 8 freie Plätze in der Instrumental-AG

Liebe Schüler:innen des neuen 5.Jahrgangs der Klassen 5.1-5.4, sehr geehrte Eltern,

auch in diesem Jahr wird für Ihr Kind wieder eine Instrumental-AG angeboten. Alle wichtigen Informationen zu diesem Angebot können Sie dem Flyer entnehmen: https://hbg-koeln.de/wp-content/uploads/2021/12/InstrumentalAG2021.pdf

Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket finden Sie hier: https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/bildung-und-schule/bildungspaket/bildungspaket-und-das-ist-drin (Unterpunkt: Kultur, Sport…)

Es gibt noch freie Plätze an den Blasinstrumenten Posaune, Trompete, Querflöte und Saxophon.

Wenn ihr Kind und Sie an dem Angebot Interesse haben, schreiben Sie bitte eine Mail an Matthias Wiedemann ( matthias.wiedemann@hbg-koeln.de ). Bis Freitag den 19.08.22 können Sie sich bei mir melden.

VIelen Dank

Matthias Wiedemann

 

 

 
 
 
31Jul/22

Infos zum Schulbeginn am Mi, 10.08.22

Liebe Schulgemeinde,
am Mittwoch, 10.8.22 ist Schulstart für die Schülerinnen und Schüler ab dem 6. Jahrgang um 8.20 Uhr. Die Einschulungsfeiern für den 5. Jahrgang beginnen gestaffelt ab 12:30 Uhr.
Das Schulministerium hat ein neues Konzept zum Umgang mit dem Coronavirus entwickelt. Die aktuellen Informationen gibt es hier.
Wir wünschen allen noch erholsame Ferientage und freuen uns, euch bald wiederzusehen!
Mit herzlichem Gruß
Uta Goossens und Rolf Grisard

30Jun/22

Spendenaktion für die Ukraine

Im Rahmen der Spendenaktion für die Ukraine sind viele Spenden zusammengekommen. Es wurden unter anderem viele Hygieneartikel, Babykleidung und Schulmaterialien abgegeben.

Wir möchten uns herzlich bei allen, die gespendet haben, bedanken!

Wir werden die Spenden in Kürze bei der Organisation Blau-Gelbes Kreuz abgeben.

Euer SV-Team”

30Jun/22

Cursum perfecimus – wir haben unser LATINUM! 

Es war ein ganz schönes Stück Arbeit, geprägt vom ständigen Auf und Ab des Online -,Wechsel- , und Präsenzunterrichts – die letzten Etappen auf dem Weg zum Latinum gestalteten sich wahrlich nicht einfach, doch jetzt – zum Ende der Q1 hin – haben wir es errungen: Unser Latinum, das für uns mehr ist als nur eine Urkunde, die bestimmte kriterienkonforme Kenntnisse des Lateinischen belegt.  

Vielmehr dokumentiert das Latinum – hart erarbeitet in peste corona – ein konsequentes Durchhalten, ein Bei – der Sache – Bleiben trotz beunruhigender und oftmals schwierig zu handhabender  Rahmenbedingungen, ein Sich – Durchbeißen, grammatikalisch, inhaltlich und auch angesichts aller externer Imponderabilien. Zudem konnte sich in unserem kleinen Kurs von gerade einmal fünf Mann trotz Maske niemand verstecken. Jeder musste liefern, auch wenn er einmal nicht „well prepared“ war (was des Öfteren zutraf).  Weiterlesen

26Jun/22

Bewegungsfreudiger Tag an der HBG 

Am Mittwoch, dem 22. Juni 22, fand der schon fast traditionelle Sporttag der S II kurz vor den Sommerferien statt. Ein breites Angebot ganz unterschiedlicher Sportarten stand auf dem Programm und die Schüler:innen der Oberstufe konnten in einem Vormittags- und einem Nachmittagsmodul neue Sportarten kennenlernen oder bekannte sportliche Aktivitäten vertiefen und an der Technik feilen. Unter fachkundiger Anleitung und bei bestem Wetter gab es Step-Aerobic, Bogenschießen und Stand-Up-Paddling, es wurde Beach-Volleyball, Basketball und Tennis gespielt, auch Yoga, Rudern und Skatebord fahren konnten einmal ausprobiert werden. 

Vielleicht haben einige Schüler:innen ihr neues Hobby gefunden, in jedem Falle hatten alle Spaß trotz der enormen Hitze 😊  

Einige Impressionen findet ihr hier: 

18Jun/22

„Biedermann und die Brandstifter“ im PZ

Nach 2 Jahren Pandemie-Pause fand am Donnerstag, dem 09.06. endlich wieder ein Kulturfest statt. Der Literaturkurs der Q1 zeigte hier „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Frisch.

In seinem Stück warnt Frisch schon in den 60ger Jahren davor, sich mit den „Brandstiftern“ dieser Welt gemein zu machen – ein Thema, das heute immer noch und wieder aktuell ist.

 

In immer wieder wechselnden Rollen zeigte der Kurs eine spannende, immer wieder auch komische und zum Schluss doch auch nachdenklich machende Interpretation des Stückes.

18Jun/22

Auf den Spuren der Römer

Auf den Spuren der Römer durch die Colonia Ulpia Traiana – wir besuchen den Archäologischen Park in Xanten! 

Lange, lange haben wir sie entbehrt – die außerschulischen Lernorte. Denn diese waren aufgrund der Corona-Pandemie für lange Zeit gänzlich Tabu und ihre motivierende, inspirierende Wirkkraft uns damit versagt. Dies hat sich jetzt zum Glück  – zumindest vorerst – geändert. Und so waren wir sehr froh, am 14. Juni 2022, den Archäologischen Park Xanten (APX) besuchen zu können. Wir – das sind alle Lateinkurse der Heinrich-Böll-Gesamtschule.  Weiterlesen

18Jun/22

HBG Studiert zu Besuch im EL-DE Haus

„Die Forderung, dass Auschwitz kein zweites Mal sei, ist die allererste an Erziehung.“ So lautet Theodor W. Adornos Postulat an die späteren Generationen von Erzieherinnen und Erziehern und zugleich ist es die Quintessenz seiner Erziehung nach Auschwitz, des positiven, weil identitätsstabilisierenden, Gegenkonzepts zur Erziehung im Nationalsozialismus. War die Erziehung zur Zeit des NS geprägt von der sogenannten Gebrauchspädagogik, von Entindividualisierung, Funktionalisierung und dem Primat der Politik, so fordert Adornos Konzept die Anbahnung und Förderung von Empathie, Individualität, Kritikfähigkeit, Mündigkeit und Autonomie, die Unterstützung selbstständig moralisch denkender, urteilender und handelnder Menschen.  Weiterlesen